Machen Sie Ihren Wald klimafit

Hier erfahren Sie auf einem Blick das Wichtigste. Das Plakat steht hier zum Download zur Verfügung.

 

1. Warum soll ich auf den Wald schauen

  • Ertrag - Ein Wald bring jährlich durchschnittlich ca. 200 Euro nachhaltigen Ertrag pro Hektar - selbst wenn Sie die Holzernte von Dritten durchführen lassen.
  • Stabilität - Bäume brauchen Platz zum Wachsen. Entnehmen Sie regelmäßig Stämme! Das macht den Wald gesünder und stabiler gegen Windwurf.
  • Klimaschutz - Bäume speichern Kohlenstoff. Dieser bleibt in Holzprodukten langfristig gebunden. Das Verwenden von Holz ist ein Beitrag zum  Klimaschutz.

2. Wie kann ich aktiv werden 

  • Den Wald optimal bewirtschaften

-Setzen Sie auf unterschiedliche Baumarten. Das streut das Schadens-Risiko.

-Weniger Bäume haben mehr Platz. Dadurch werden sie stabiler.

-Zu viel Wild schädigt den Wald.

-Der Klimawandel verändert die Verbreitung der Baumarten. Deshalb: Vorteile von Naturverjüngung und Aufforstung nutzen!

-Vermeiden Sie Schäden an Waldböden, Baumwurzeln, Stamm und Rinde.

-Einzelnes Totholz fördert die Artenvielfalt. Mehrere plötzlich absterbende Bäume sind aber ein Warnsignal.

  • Besonderheiten des Waldes erkennen

-In den Wald gehen

-Überblick verschaffen:

  • Beratung durch Expertinnen
  • Erfahrungsaustausch mit Nachbarn
  • Das optimale Saatgut für Ihren Standort

-Den Wald klimafit machen:

  • Einer Waldwirtschaftsgemeinschaft oder einem Forstverband beitreten.
  • Kurse an den Forstlichen Ausbildungsstätten besuchen
  • An Exkursionen teilnehmen. Dort werden die Effekte der Waldbewirtschaftung veranschaulicht.

3. Wo kann ich mich Informieren?

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft: www.klimafitter-wald.at

 

 

Veröffentlicht am 27.10.2016, Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit (Sektion III)