Zertifikatslehrgang Green Care Wald

Am 1. Oktober 2019 wurde seitens des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus der Zertifikationslehrgang Green Care Wald genehmigt. Dieser soll den Waldbesitzerinnen und –besitzern ermöglichen, ein zusätzliches Standbein im Sozialbereich aufzubauen.

Was ist Green Care?

Green Care kann man wörtlich als „grüne Pflege“ übersetzen, was jedoch keine klare Begriffserklärung ist. Es handelt sich hierbei um einen Sammelausdruck für all jene Initiativen und Aktivitäten aus Wissenschaft und Praxis, die bei bestimmten Zielgruppen mit Hilfe von Natur, Tieren oder Pflanzen physische, psychische, pädagogische, oder soziale Verbesserungen bewirken möchten.

Ziele und Inhalte des Lehrgangs

Zentrale Punkte des Zertifikatslehrganges Green Care Wald sind die Kompetenzvermittlung zur Konzeption und Umsetzung von Sozialprojekten (Themenbereiche Bildung, Arbeit, Gesundheit) im und mit dem Wald, als Einzelinitiative von Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern oder in Form von Gemeinschafts- und Kooperationsprojekten mit Sozialträgern, Therapiezentren, Therapeuten, Ärzten oder anderen sozial interagierenden Organisationen.  Durch Green Care Wald sollen pädagogische, beraterische, soziale und therapeutische Interventionen im Wald ermöglicht werden. Mit der Durchführung der forstlichen Lehrgänge sind die anerkannten Forstlichen Bildungsinstitutionen betraut, die Forstlichen Ausbildungsstätten des Bundes, der Kammer und der Länder. Die Lehr und Prüfinhalte des Zertifikatslehrgangs bauen inhaltlich auf Erkenntnissen und Erfahrungen auf, welche das BFW im Zuge der mehrjährigen Befassung mit der Materie gewonnen und nunmehr aufbereitet hat. Für die Ausbildung können Fördermittel des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014 – 2020 in Anspruch genommen werden.

Seitens des BMNT wurden bisher 47 Zertifikatslehrgänge im landwirtschaftlichen und 14 Lehrgänge im forstwirtschaftlichen Bereich genehmigt. Die Zertifikatslehrgänge ermöglichen im Sinne des lebensbegleitenden Lernens die Anpassung der Berufsbildung an die Bedürfnisse einer zukunfts- und marktorientierten Land- und Forstwirtschaft. 

 

Veröffentlicht am 03.10.2019, Waldpolitik, Waldökonomie und Waldinformation (Abteilung III/1)

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.