Salzburg: Schutzbauwerke verhindern große Schäden im Lungau

Ende Oktober 2018 führten über mehrere Tage andauernde Niederschläge in der Gemeinde Muhr im Bezirk Tamsweg zu Überflutungen im Ortszentrum und weiten Teilen des landwirtschaftlich genutzten Talbodens.

Durch die effektive Wirkung der vorhandenen Schutzbauten in den Seitengräben der Mur konnten große Schäden im Siedlungsgebiet verhindert werden. Die Bauwerke der Wildbach- und Lawinenverbauung in der Mur schützen rund 100 Objekte, darunter Einfamilienhäuser, Bauernhöfe, Gewerbeobjekte und wichtige Infrastruktureinrichtungen vor Naturgefahren.

Die Schutzbauwerke der Wildbach- und Lawinenverbauung werden umgehend geräumt, um bei weiteren Unwettern ihre Funktion wieder erfüllen können.

Veröffentlicht am 31.10.2018, Wildbach- und Lawinenverbauung und Schutzwaldpolitik (Abteilung III/5)