1,5°C globale Erwärmung - Zukunftsdialog Österreich

Am 18. Oktober 2018 lud das Climate Change Centre Austria gemeinsam mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung ins Haus der Ingenieure in Wien zum Vortrag und Dialog rund um das Thema 1,5°C - wie können wir es schaffen?

Rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung und verfolgten drei spannende Vorträge.

Keywan Riahi und Reinhard Mechler vom International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) berichteten über die Kernaussagen aus dem Special Report 1,5°C des International Panel on Climate Change (IPCC). Neben den Hintergrundinformationen zum Bericht lieferten die beiden Fakten zum aktuellen Weltklima. 

Sybille Chiari von der Universität für Bodenkultur in Wien (BOKU) zeigte in ihrem Vortrag zum Thema "Perspektiven und Relevanz für Österreich" auf, dass Klimawandel nichts ist, was vor der Haustüre passiert. Österreich ist bereits heute von durchschnittlichen Temperatursteigerungen von über 2°C betroffen. Auch steht Österreich vor höchst herausfordernden Aufgaben, wenn der Anschluss an den EU-Durchschnitt bezüglich Treibhausgas-Reduktionen in den nächsten Jahrzehnten erreicht werden soll.

Im Anschluss zu den Vorträgen konnten Vertreterinnen und Vertreter aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung, die interessierte Öffentlichkeit, Medien und anderen Organisationen ihre Expertise in Form eines Talanoa Dialogs zu mehreren Themengruppen einbringen. Ziel dabei war es, in einem konsensorientierten Dialogformat gemeinsam zu identifizieren, was in Österreich bereits passiert, wo es noch Bedarf gibt und welche konstruktiven Ideen man in den internationalen Talanoa Dialog einbringen kann, um zum Erreichen des 1,5° Grad Ziels beizutragen.

Die Inputs fließen dann im Dezember in die politischen Diskussionen der COP24 in Katowice ein.

Videoaufzeichnungen zu den Vorträgen sind auf der Website des CCA abrufbar.

Weitere Informationen zum Talanoa-Dialog finden Sie unter: www.talanoadialogue.com

 

Veröffentlicht am 26.11.2018, Wildbach- und Lawinenverbauung und Schutzwaldpolitik (Abteilung III/5)