Umweltrat in Luxemburg

  • Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union: Beim Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister in Luxemburg unterstrich Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger die Bedeutung eines gemeinsamen Vorgehens beim Klimaschutz in Hinblick auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen.

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.

    Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union: Beim Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister in Luxemburg unterstrich Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger die Bedeutung eines gemeinsamen Vorgehens beim Klimaschutz in Hinblick auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_6951b.jpg
    Maße:
    5504x3669px
    Dateigröße:
    896,5 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat; Rat der Europäischen Union; Luxemburg; österreichischer Vorsitz; Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger; EU; CO2-Redutkion; PKW; Vans; Verhandlungen; Klimaschutz;
  • Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.
    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_6990b.jpg
    Maße:
    5509x3673px
    Dateigröße:
    765,7 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat,Rat der Europäischen Union,Luxemburg,österreichischer Vorsitz,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,EU,CO2-Redutkion,PKW,Vans,Verhandlungen,Klimaschutz
  • Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union: Beim Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister in Luxemburg unterstrich Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger die Bedeutung eines gemeinsamen Vorgehens beim Klimaschutz in Hinblick auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen.

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.

    Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union: Beim Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister in Luxemburg unterstrich Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger die Bedeutung eines gemeinsamen Vorgehens beim Klimaschutz in Hinblick auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7018b.jpg
    Maße:
    5568x3712px
    Dateigröße:
    826,1 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat; Rat der Europäischen Union; Luxemburg; österreichischer Vorsitz; Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger; EU; CO2-Redutkion; PKW; Vans; Verhandlungen; Klimaschutz;
  • Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union: Beim Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister in Luxemburg unterstrich Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger die Bedeutung eines gemeinsamen Vorgehens beim Klimaschutz in Hinblick auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen.

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.

    Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union: Beim Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister in Luxemburg unterstrich Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger die Bedeutung eines gemeinsamen Vorgehens beim Klimaschutz in Hinblick auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7074b.jpg
    Maße:
    4977x3318px
    Dateigröße:
    976,5 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat; Rat der Europäischen Union; Luxemburg; österreichischer Vorsitz; Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger; EU; CO2-Redutkion; PKW; Vans; Verhandlungen; Klimaschutz;
  • Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union: Beim Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister in Luxemburg unterstrich Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger die Bedeutung eines gemeinsamen Vorgehens beim Klimaschutz in Hinblick auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen.

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.

    Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union: Beim Treffen der EU-Umweltministerinnen und -minister in Luxemburg unterstrich Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger die Bedeutung eines gemeinsamen Vorgehens beim Klimaschutz in Hinblick auf die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7087b.jpg
    Maße:
    5429x3619px
    Dateigröße:
    898,9 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat; Rat der Europäischen Union; Luxemburg; österreichischer Vorsitz; Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger; EU; CO2-Redutkion; PKW; Vans; Verhandlungen; Klimaschutz;
  • Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.
    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7132b.jpg
    Maße:
    5353x3569px
    Dateigröße:
    854,7 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat,Rat der Europäischen Union,Luxemburg,österreichischer Vorsitz,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,EU,CO2-Redutkion,PKW,Vans,Verhandlungen,Klimaschutz
  • Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.
    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7149b.jpg
    Maße:
    5452x3635px
    Dateigröße:
    731,4 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat,Rat der Europäischen Union,Luxemburg,österreichischer Vorsitz,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,EU,CO2-Redutkion,PKW,Vans,Verhandlungen,Klimaschutz
  • Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger
    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7170b.jpg
    Maße:
    5157x3438px
    Dateigröße:
    910,7 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat,Rat der Europäischen Union,Luxemburg,österreichischer Vorsitz,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,EU,CO2-Redutkion,PKW,Vans,Verhandlungen,Klimaschutz
  • Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger
    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7208b.jpg
    Maße:
    5253x3502px
    Dateigröße:
    959,2 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat,Rat der Europäischen Union,Luxemburg,österreichischer Vorsitz,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,EU,CO2-Redutkion,PKW,Vans,Verhandlungen,Klimaschutz
  • Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger
    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7216b.jpg
    Maße:
    5476x3651px
    Dateigröße:
    703,2 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat,Rat der Europäischen Union,Luxemburg,österreichischer Vorsitz,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,EU,CO2-Redutkion,PKW,Vans,Verhandlungen,Klimaschutz
  • Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger

    Umweltrat in Luxemburg

    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger
    Dem österreichischen Ratsvorsitz unter Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger ist beim EU-Umweltrat ein Durchbruch bei der CO2-Redutkion für PKW und Vans gelungen: Die Ministerinnen und Minister erzielten einen Kompromiss, demzufolge bis 2030 der Schadstoffausstoß um 35 Prozent verringert werden soll. Des Weiteren wurden die Weichen für die europäische Verhandlungsposition für die bevorstehende UN-Klimakonferenz in Polen gestellt. Im Bild: EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie Miguel Arias Cañete und Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    09.10.2018
    Ort:
    Luxemburg
    Dateiname:
    PGP_7233b.jpg
    Maße:
    4980x3320px
    Dateigröße:
    784,1 kB
    Suchbegriffe:
    Umweltrat,Rat der Europäischen Union,Luxemburg,österreichischer Vorsitz,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,EU,CO2-Redutkion,PKW,Vans,Verhandlungen,Klimaschutz