Qualität vor Quantität

  • Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.

    Qualität vor Quantität

    Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.
    Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    23.03.2018
    Dateiname:
    PGP_7315b.jpg
    Maße:
    5566x3711px
    Dateigröße:
    979,3 kB
    Suchbegriffe:
    Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,BMNT,Vergabegesetz,Novelle,öffentliche Beschaffung,Bestbieterprinzip,Pressekonferenz,Qualität,Regionalität,Lebensmittelbeschaffung
  • Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.

    Qualität vor Quantität

    Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.
    Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    23.03.2018
    Dateiname:
    PGP_7350b.jpg
    Maße:
    5305x3537px
    Dateigröße:
    840,0 kB
    Suchbegriffe:
    Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,BMNT,Vergabegesetz,Novelle,öffentliche Beschaffung,Bestbieterprinzip,Pressekonferenz,Qualität,Regionalität,Lebensmittelbeschaffung
  • Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.

    Qualität vor Quantität

    Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.
    Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    23.03.2018
    Dateiname:
    PGP_7357b.jpg
    Maße:
    5167x3445px
    Dateigröße:
    885,0 kB
    Suchbegriffe:
    Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,BMNT,Vergabegesetz,Novelle,öffentliche Beschaffung,Bestbieterprinzip,Pressekonferenz,Qualität,Regionalität,Lebensmittelbeschaffung
  • Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.

    Qualität vor Quantität

    Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.
    Paradigmenwechsel vom Billigstbieter- zum Bestbieterprinzip: Durch eine Änderung des Vergabegesetzes sollen öffentliche Organisationen künftig Qualität und Regionalität in Ausschreibungen zur Lebensmittelbeschaffung berücksichtigen können. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger betont bei einer Pressekonferenz in Salzburg, dass mit dieser Novelle ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft und Produktion gelungen ist.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    23.03.2018
    Dateiname:
    PGP_7453b.jpg
    Maße:
    5158x3439px
    Dateigröße:
    829,3 kB
    Suchbegriffe:
    Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,BMNT,Vergabegesetz,Novelle,öffentliche Beschaffung,Bestbieterprinzip,Pressekonferenz,Qualität,Regionalität,Lebensmittelbeschaffung