Zukunft der Energieunion

  • Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.

    Zukunft der Energieunion

    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    01.03.2018
    Ort:
    Österreich
    Dateiname:
    PGP_4546b.jpg
    Maße:
    5207x3471px
    Dateigröße:
    799,8 kB
    Suchbegriffe:
    Bundesministerin,Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,EU Ratspräsidentschaft,Elisabeth Köstinger,Energieunion,Maros Šefčovič,Presspoint,Vizepräsident der Europäischen Kommission
  • Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.

    Zukunft der Energieunion

    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    01.03.2018
    Ort:
    Österreich
    Dateiname:
    PGP_4583b.jpg
    Maße:
    4816x3211px
    Dateigröße:
    947,3 kB
    Suchbegriffe:
    Bundesministerin,Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,EU Ratspräsidentschaft,Elisabeth Köstinger,Energieunion,Maros Šefčovič,Presspoint,Vizepräsident der Europäischen Kommission
  • Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.

    Zukunft der Energieunion

    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    01.03.2018
    Ort:
    Österreich
    Dateiname:
    PGP_4592b.jpg
    Maße:
    5167x3445px
    Dateigröße:
    984,8 kB
    Suchbegriffe:
    Bundesministerin,Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,EU Ratspräsidentschaft,Elisabeth Köstinger,Energieunion,Maros Šefčovič,Presspoint,Vizepräsident der Europäischen Kommission
  • Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.

    Zukunft der Energieunion

    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    01.03.2018
    Ort:
    Österreich
    Dateiname:
    PGP_4630b.jpg
    Maße:
    5290x3527px
    Dateigröße:
    904,1 kB
    Suchbegriffe:
    Bundesministerin,Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,EU Ratspräsidentschaft,Elisabeth Köstinger,Energieunion,Maros Šefčovič,Presspoint,Vizepräsident der Europäischen Kommission
  • Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.

    Zukunft der Energieunion

    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    01.03.2018
    Ort:
    Österreich
    Dateiname:
    PGP_4644b.jpg
    Maße:
    5280x3520px
    Dateigröße:
    755,3 kB
    Suchbegriffe:
    Bundesministerin,Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,EU Ratspräsidentschaft,Elisabeth Köstinger,Energieunion,Maros Šefčovič,Presspoint,Vizepräsident der Europäischen Kommission
  • Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.

    Zukunft der Energieunion

    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    01.03.2018
    Ort:
    Österreich
    Dateiname:
    PGP_4662b.jpg
    Maße:
    5390x3593px
    Dateigröße:
    869,7 kB
    Suchbegriffe:
    Bundesministerin,Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,EU Ratspräsidentschaft,Elisabeth Köstinger,Energieunion,Maros Šefčovič,Presspoint,Vizepräsident der Europäischen Kommission
  • Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.

    Zukunft der Energieunion

    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Bundesministerin Elisabeth Köstinger begrüßte den für die Energieunion zuständigen Vizepräsidenten der EU-Kommission, Maros Šefčovič, zu Arbeitsgesprächen in Wien. Im Mittelpunkt der Gespräche stand der Beitrag des Energiesektors zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit sollen die Eckpfeiler der künftigen Ausrichtung des Energiesystems sein.
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    01.03.2018
    Ort:
    Österreich
    Dateiname:
    PGP_4671b.jpg
    Maße:
    5342x3561px
    Dateigröße:
    910,6 kB
    Suchbegriffe:
    Bundesministerin,Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus,EU Ratspräsidentschaft,Elisabeth Köstinger,Energieunion,Maros Šefčovič,Presspoint,Vizepräsident der Europäischen Kommission