Sicherung der alpinen Infrastruktur

  • Alpiner Tourismus als unverzichtbarer Bestandteil der Marke Österreich: Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Vertreterinnen und Vertreter des Verbands alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) unterzeichneten einen Rahmenfördervertrag zur Sicherung der alpinen Infrastruktur. Damit wird die Erhaltung von alpinen Schutzhütten und Wegen unterstützt. Am Bild (v.l.n.r.): VAVÖ-Präsident Dr. Franz Kassel, Mitglied des Bundesausschusses des Österreichischen Alpenvereins; Ing. Hannes Resch, Geschäftsführer Österreichischer Touristenklub; Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus; designierte VAVÖ-Geschäftsführerin Mag. Miriam Aigner-Köthe; Mag. Günter Abraham, Bundesgeschäftsführer Naturfreunde; VAVÖ-Geschäftsführer Rudolf Kaupe;

    Sicherung der alpinen Infrastruktur

    Alpiner Tourismus als unverzichtbarer Bestandteil der Marke Österreich: Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Vertreterinnen und Vertreter des Verbands alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) unterzeichneten einen Rahmenfördervertrag zur Sicherung der alpinen Infrastruktur. Damit wird die Erhaltung von alpinen Schutzhütten und Wegen unterstützt. Am Bild (v.l.n.r.): VAVÖ-Präsident Dr. Franz Kassel, Mitglied des Bundesausschusses des Österreichischen Alpenvereins; Ing. Hannes Resch, Geschäftsführer Österreichischer Touristenklub; Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus; designierte VAVÖ-Geschäftsführerin Mag. Miriam Aigner-Köthe; Mag. Günter Abraham, Bundesgeschäftsführer Naturfreunde; VAVÖ-Geschäftsführer Rudolf Kaupe;
    Alpiner Tourismus als unverzichtbarer Bestandteil der Marke Österreich: Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Vertreterinnen und Vertreter des Verbands alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) unterzeichneten einen Rahmenfördervertrag zur Sicherung der alpinen Infrastruktur. Damit wird die Erhaltung von alpinen Schutzhütten und Wegen unterstützt. Am Bild (v.l.n.r.): VAVÖ-Präsident Dr. Franz Kassel, Mitglied des Bundesausschusses des Österreichischen Alpenvereins; Ing. Hannes Resch, Geschäftsführer Österreichischer Touristenklub; Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus; designierte VAVÖ-Geschäftsführerin Mag. Miriam Aigner-Köthe; Mag. Günter Abraham, Bundesgeschäftsführer Naturfreunde; VAVÖ-Geschäftsführer Rudolf Kaupe;
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    06.12.2018
    Ort:
    Wien
    Dateiname:
    Foto 1_Rahmenf�rderungsvertrag.jpg
    Maße:
    5109x3406px
    Dateigröße:
    961,4 kB
    Suchbegriffe:
    Alpine Infrastruktur,Tourismus,Marke Österreich,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,BMNT,Verband alpiner Vereine Österreichs,VAVÖ,Rahmenfördervertrag,Unterzeichnung,Förderung,VAVÖ-Präsident Dr. Franz Kassel,Österreichischer Alpenverein,Ing. Hannes Resch,Geschäftsführer Österreichischer Touristenklub,designierte VAVÖ-Geschäftsführerin Mag. Miriam Aigner-Köthe,Mag. Günter Abraham,Bundesgeschäftsführer Naturfreunde,VAVÖ-Geschäftsführer Rudolf Kaupe
  • Alpiner Tourismus als unverzichtbarer Bestandteil der Marke Österreich: Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Vertreterinnen und Vertreter des Verbands alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) unterzeichneten einen Rahmenfördervertrag zur Sicherung der alpinen Infrastruktur. Damit wird die Erhaltung von alpinen Schutzhütten und Wegen unterstützt. Am Bild (v.l.n.r.): VAVÖ-Präsident Dr. Franz Kassel, Mitglied des Bundesausschusses des Österreichischen Alpenvereins; Ing. Hannes Resch, Geschäftsführer Österreichischer Touristenklub; Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus; designierte VAVÖ-Geschäftsführerin Mag. Miriam Aigner-Köthe; Mag. Günter Abraham, Bundesgeschäftsführer Naturfreunde; VAVÖ-Geschäftsführer Rudolf Kaupe;

    Sicherung der alpinen Infrastruktur

    Alpiner Tourismus als unverzichtbarer Bestandteil der Marke Österreich: Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Vertreterinnen und Vertreter des Verbands alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) unterzeichneten einen Rahmenfördervertrag zur Sicherung der alpinen Infrastruktur. Damit wird die Erhaltung von alpinen Schutzhütten und Wegen unterstützt. Am Bild (v.l.n.r.): VAVÖ-Präsident Dr. Franz Kassel, Mitglied des Bundesausschusses des Österreichischen Alpenvereins; Ing. Hannes Resch, Geschäftsführer Österreichischer Touristenklub; Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus; designierte VAVÖ-Geschäftsführerin Mag. Miriam Aigner-Köthe; Mag. Günter Abraham, Bundesgeschäftsführer Naturfreunde; VAVÖ-Geschäftsführer Rudolf Kaupe;
    Alpiner Tourismus als unverzichtbarer Bestandteil der Marke Österreich: Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Vertreterinnen und Vertreter des Verbands alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) unterzeichneten einen Rahmenfördervertrag zur Sicherung der alpinen Infrastruktur. Damit wird die Erhaltung von alpinen Schutzhütten und Wegen unterstützt. Am Bild (v.l.n.r.): VAVÖ-Präsident Dr. Franz Kassel, Mitglied des Bundesausschusses des Österreichischen Alpenvereins; Ing. Hannes Resch, Geschäftsführer Österreichischer Touristenklub; Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus; designierte VAVÖ-Geschäftsführerin Mag. Miriam Aigner-Köthe; Mag. Günter Abraham, Bundesgeschäftsführer Naturfreunde; VAVÖ-Geschäftsführer Rudolf Kaupe;
    Quelle:
    BMNT
    Fotograf/Fotografin:
    Paul Gruber
    Erstellungsdatum:
    06.12.2018
    Ort:
    Wien
    Dateiname:
    Foto 2_Rahmenf�rderungsvertrag.jpg
    Maße:
    5157x3438px
    Dateigröße:
    828,4 kB
    Suchbegriffe:
    Alpine Infrastruktur,Tourismus,Marke Österreich,Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger,BMNT,Verband alpiner Vereine Österreichs,VAVÖ,Rahmenfördervertrag,Unterzeichnung,Förderung,VAVÖ-Präsident Dr. Franz Kassel,Österreichischer Alpenverein,Ing. Hannes Resch,Geschäftsführer Österreichischer Touristenklub,designierte VAVÖ-Geschäftsführerin Mag. Miriam Aigner-Köthe,Mag. Günter Abraham,Bundesgeschäftsführer Naturfreunde,VAVÖ-Geschäftsführer Rudolf Kaupe