Europäische Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit"

Die Europäische Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit" (EIP-AGRI) ist ein Konzept zur Förderung von Innovationen in der Land- und Forstwirtschaft

Was ist die EIP-AGRI?

Ziel der EIP-AGRI ist es, den Austausch zwischen der modernen Forschung und Technologie und der land- und forstwirtschaftlichen Praxis zu verbessern.

Die EIP-AGRI soll zur Schaffung eines wettbewerbsfähigen Primärsektors beitragen, der wichtige Voraussetzungen für die Lebensmittelsicherheit sicherstellt:

  • die weltweite Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln,
  • ein breites Produktspektrum und diversifizierte Produktionssysteme,
  • eine langfristige Versorgung mit unterschiedlichen Rohstoffen für die Herstellung von Lebensmitteln und Nichtlebensmitteln sowie
  • eine ausgewogene Wertschöpfungskette

Durch Kooperation Synergien schaffen

Im Rahmen des "Österreichischen Programms für die Ländliche Entwicklung 2014 - 2020" werden sogenannte operationelle Gruppen unterstützt. Diese werden von interessierten Akteurinnen und Akteuren aus den Bereichen der Land- und Forstwirtschaft, Forschung, Beratung sowie des Nahrungsmittelsektors gegründet, um entsprechend ihren Interessen gemeinsam Innovationsprojekte umzusetzen.

 

 

 

Veröffentlicht am 14.08.2019, Innovation, Lokale Entwicklung und Zusammenarbeit (Abteilung VII/6)