Ingenieur in Wein- und Obstbau - ein stark nachgefragter Beruf mit Zukunft

Am Freitag,  25.11. 2016  von 9:00 bis 16:00 Uhr und erstmals auch am Samstag 26.11 von 9:00 bis 13:00 Uhr besteht die Möglichkeit im Rahmen des Tages der offenen Tür die Ausbildung und Forschung an der einzigen Höheren Lehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg (www.weinobstklosterneuburg.at) kennen zu lernen. 

Die strukturelle Änderung in den Wein- und Obstbaubetrieben bietet Absolvent/innen unserer Höheren Bundeslehranstalt, die nicht aus landwirtschaftlichen Betrieben stammen, gute Berufschancen.

Im Rahmen von Führungen werden die zahlreichen Aktivitäten der Schule  (z.B., Diplomarbeiten; Projekte z.B. Gesunde, lebenswerte Schule; Praxis; Jungsommelier; Bienenkunde; biologische Bewirtschaftung; Umweltzeichen) und Forschungseinrichtung präsentiert. In den modernen weinchemischen, biologischen  und mikrobiologischen Laboratorien können die Besucher praktisch tätig werden. Das neue Schülerheim bietet ausschließlich Zweibettzimmer und ein abwechslungsreiches Freizeitangebot (Kletterwand, Ergometer, Billard…) an. In unserer Internatsküche wird auf gesunde Ernährung mit frisch zubereiten Speisen aus regionalen Rohstoffen geachtet.  Eine individuelle Beratung zur Aufnahme als ordentliche/r Schüler/in wird vor Ort angeboten.

Auch unsere umfangreiche Forschungs- und Beratungstätigkeit wird in Form von Postern, Vorführungen (Schaubrennen, Schaupressen von Äpfeln, Aromaquiz) und Anschauungsmaterial vorgestellt. Spannende Produkte (Weine, Säfte, Destillate, Konfitüren) von aktuellen Projekten sind zu verkosten und man kann mit den Experten über neueste Erkenntnisse oder aktuelle Probleme (z.B. Kirschessigfliege, Sortenneuzüchtungen, Smart Viticulture u.v.m.) diskutieren. Im Kompetenzzentrum „Agneshof“ (Agnesstraße 60) werden stündlich Spezialführungen durch die Weingärten und das Kellerwirtschaftstechnikum mit Spezialverkostungen angeboten.

Zur Stärkung und Erfrischung stehen ein Kaffeehaus, ein von den SchülerInnen betriebener Heurigen und die Internatsküche zur Verfügung. Im Ab-Hof-Verkaufsladen werden die hauseigenen Produkte und manche Schnäppchen verkauft.

Wir würden uns über Ihren Besuch sehr freuen.

Veröffentlicht am 21.10.2016, Schulen, Zentren für Lehre und Forschung (Abteilung Präs. 4)