Lebensmittelabfälle in österreichischen Haushalten

Hochwertige und leistbare Lebensmittel sind ein wesentliches Grundelement für ein lebenswertes Österreich. In ihnen stecken wertvolle Ressourcen wie Boden, Wasser, Energie, aber auch menschliche Arbeitskraft. Trotzdem werden tagtäglich große Mengen an kostbaren Lebensmitteln weggeworfen.
 

Allein in Österreich landen österreichweit rund 157.000 Tonnen Lebensmittel (verpackt und unverpackt) sowie Speisereste im Restmüll. Das entspricht einem Wert von über einer Milliarde Euro. Mit der Initiative "Lebensmittel sind kostbar!" will das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus der Lebensmittelverschwendung entgegen treten.

 

Werfen Sie Lebensmittel nicht einfach weg!

  • 157.000 Tonnen entsprechen einer Menge an Lebensmitteln (ohne Getränke und Milch), die etwa eine halbe Million Menschen in einem Jahr zu Hause konsumieren.
  • Jeder Österreicher bzw. jede Österreicherin wirft jährlich 19 kg weg.
  • 19 kg entsprechen rund 380 Semmeln pro Person/Jahr.
  • Pro Haushalt und Jahr werden Lebensmittel im Wert von durchschnittlich rund 300 Euro weggeworfen.
  • Am häufigsten entsorgt werden Brot, Süß- und Backwaren.
  • Auf Platz zwei der Lebensmittelabfälle kommen Obst und Gemüse.
  • Milchprodukte und Eier rangieren auf Platz drei.
  • Fleisch, Wurstwaren und Fisch folgen auf Platz vier.

 (Quelle: Institut für Abfallwirtschaft, BOKU Wien, DI Felicitas Schneider et. al., “Sekundärstudie Lebensmittelabfälle in Österreich“, November 2012)

 

Machen Sie mit!

  • Wir alle müssen Verantwortung übernehmen und unseren Beitrag zur Vermeidung und Verringerung von Lebensmittelabfällen leisten.
  • Wir alle können gemeinsam an einem Strang ziehen und bereits mit kleinen Maßnahmen eine große Wirkung erzielen.
Veröffentlicht am 29.08.2016, Abfallvermeidung, -verwertung und -beurteilung (Abteilung V/6)