Was genau sind Lebensmittelabfälle?

Lebensmittel werden entlang der ganzen Wertschöpfungskette weggeworfen – aus den unterschiedlichsten Gründen (Ernte- oder Transportschäden, Produktionsmängel, nicht vermarktungsfähig). In der Summe werden sehr viele Lebensmittel bei den Konsumenten oder den Konsumentinnen weggeworfen.

Lebensmittelabfälle gibt es in jedem Haushalt. Manche sind unvermeidbar, die meisten könnten aber bei guter Planung und richtiger Lagerung vermieden werden. Wir unterscheiden:

  • Vermeidbare Lebensmittelabfälle: Lebensmittel, die aus unterschiedlichsten Gründen weggeworfen werden, aber genussfähig und oft noch original verpackt sind

     

  • Teilweise vermeidbare Lebensmittelabfälle: Tellerreste, Kantinenabfälle, Reste von Gekochtem, angebissene Speisen

     

  • Nicht vermeidbare Lebensmittelabfälle: nicht essbare Bestandteile, Knochen, Strünke Schalen

In einem österreichischen Haushalt fallen im Jahr durchschnittlich 19 kg vermeidbare und teilweise vermeidbare Lebensmittel an. Das sind 19 kg zu viel. Wir alle haben es in der Hand, Lebensmittelabfälle zu vermeiden. Hier ein paar Tipps:

  • Vor dem Einkauf Vorräte kontrollieren

  • Eine Einkaufsliste schreiben

  • Nur so viel kaufen wie tatsächlich benötigt wird

  • Möglichst nicht mit leerem Magen einkaufen gehen

  • Lockangebote kritisch prüfen

  • Auf die Einhaltung der Kühlkette und die richtige Lagerung achten

  • Aus Resten Restlmenüs kochen

Veröffentlicht am 06.03.2018, Abfallvermeidung, -verwertung und -beurteilung (Abteilung V/6)