Der Girls' Day im BMNT

Am 25. April 2019 öffnen wieder einige unserer Dienststellen und heuer erstmals auch die Zentralstelle im Rahmen des jährlichen Girls‘ Day ihre Türen, um interessierten Mädchen Einblick in für Frauen untypische Berufsbilder zu geben.

Der Tag ist darauf ausgerichtet, den Mädchen die Möglichkeit zu bieten, vieles selber auszuprobieren und ganz aktiv mitzuarbeiten.

Heuer laden untenstehende Dienststellen und die Sektion Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit zum Girls' Day bzw. zum Girls' day Mini.

 

Sektion III Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit

Marxergasse 2, 1030 Wien

Girls´ Day / Girls´ Day MINI

Girls’ Day

Kontakt

Sektion III, sekt-3@bmnt.gv.at, Anmeldung erforderlich bis 11.4.2019

Titel

Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit – Unser Wald, Schutz vor Naturgefahren und der Schutz bedrohter Tierarten

Kurzbeschreibung

Die Sektion Forstwirtschaft und Nachhaltigkeit im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus beschäftigt sich mit einer Vielzahl von wichtigen Themen: Waldbewirtschaftung, Artenvielfalt, Schutz vor Naturgefahren und nachhaltig einkaufen sind nur ein paar davon. Wir geben euch spannende Einblicke in unsere Tätigkeiten im Ministerium. 

Ablauf

Wir möchten Mädchen im Alter von 12-16 die Aufgaben in der Sektion näherbringen und auch Ausbildungsmöglichkeiten für Jobs im Bereich Forst- und Holzwirtschaft, Schutz vor Naturgefahren und Artenschutz aufzeigen. Dazu wollen wir nach einer kurzen Kennenlernrunde gemeinsam erörtern, was Wald und Natur für uns bedeutet und welche Faktoren darin eine Rolle spielen. Unsere Expertin gibt Einblick in unser Aufgabenfeld und verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten. Gemeinsam erarbeiten wir, welche Maßnahmen in einer Gemeinde getroffen werden können, wenn diese vor Naturgefahren bedroht ist.

 

Kennenlernen und Einstieg in das Thema Wald und Natur

Einblick in unsere Aufgaben und Ausbildungsmöglichkeiten

Planspiel zum Thema Naturgefahren (Hochwasser, Lawinen, Steinschlag)

HBLFA für Gartenbau Wien Schönbrunn

Grünbergstraße 24, 1130 Wien

Girls´ Day/Girls´ Day MINI

Girls´Day MINI (nur für Kindergartengruppen)

Kontakt

DI Fellner, E-Mail: a.fellner@gartenbau.at

Tel.: 01-8135950 DW 373 oder 0664/8497622, Anmeldung erforderlich an: DI Fellner bis 12.4.2019

 

Titel

Was macht eine Gärtnerin überhaupt?

 

Kurzbeschreibung

Gärtnerinnen produzieren und vermehren Zierpflanzen (z.B. Blumen und Kakteen), Gemüse (z.B. Tomaten), Bäume (z.B. Eibe) und Obst (z.B. Äpfel). Gezeigt wird, was uns allen fehlen würde, wenn es einmal keine Gärtnerinnen und Gärtner mehr gäbe und wie denn überhaupt „gegärtnert“ wird.

 

Ablauf

Termin 09:00 - 11:00, 10:00-  12:00

Begrüßung: kleines Buffet: Brot/Semmeln mit Kräuter-Aufstrichen; ((Mehlspeise (z.B. Karottentorte)) Verkostungen; Natur-Säfte (Apfel, Birne), dazu verwendete Kräuter, Gemüse und Obst zum Ansehen und Angreifen. Ca. 30min

Gartenrunde: welche Blumen, Kräuter und Bäume wachsen im (Schul-)Garten? Ca. 30min

Was wächst im Glashaus: Gemüse, Blumen und Obst (sehen und angreifen) Ca. 30min

Praktisches Arbeiten: jedes Kind bekommt einen Topf zu bepflanzen und darf diesen mitnehmen. Ca. 30min

Achtung: im Garten bzw. beim Arbeiten mit Erde können die Kinder etwas schmutzig werden. Bitte bei der Bekleidung beachten.

 

Nur in Begleitung eines Erwachsenen oder als Kindergartengruppe durchführbar!

HBLA und BA für Wein- und Obstbau

Wiener Str. 74, 3400 Klosterneuburg

Girls´ Day/Girls´ Day MINI

Girls´ Day

Kontakt

DI Ricarda Groiss-Besenhofer

E-Mail: ricarda.groiss-besenhofer@weinobst.at

Tel.:  02243/379 10 237 oder 0664 41 00 466

Anmeldung: erforderlich bis 29.3.2019 per mail an: Direktion@weinobst.at

 

Titel

Der Apfelbaum und die Weinrebe – unser Wissen trägt Früchte

Kurzbeschreibung

Die Schülerinnen bekommen in Kleingruppen mittels Stationenbetrieb einen guten Überblick vermittelt und lernen aktiv die fachspezifischen Aufgaben der einzelnen Abteilungen kennen.

Ablauf

Stationen: 9:00 – 15.00 Uhr

Die Mädchen können in Kleingruppen in acht Stationen folgende Bereiche kennenlernen:

Mikrobiologie Laboratorium (Mikroskopie von Mikroorganismen, Petrischalen gießen),

chemisches Laboratorium (einfache Analysen selber machen),

Biologie-Pflanzenschutz (Nützlinge und Schädlinge im Wein- und Obstbau kennenlernen),

Weinbau (Herstellung von Rebveredelungen, Rebpflanzung ….),

Kellerwirtschaft (Wie entsteht Wein?),

Obstbau (seltene Obstarten),

Obstverarbeitung (Herstellung von Nektar …) und

Internat (Leben im Internat, Freizeitgestaltung)

 

Der ganztägige Schulbesuch beinhaltet auch eine Einladung zum Mittagessen in der Schulküche, eine Teilnahmeurkunde und kleine „Give Aways“.

 

Die beruflichen Tätigkeiten im Umfeld von Wein- und Obstbau sind nicht nur für Burschen, sondern auch für Mädchen reizvoll und bieten sehr gute Jobaussichten. Seit einigen Jahren macht die HBLA und BA beim Girls´Day mit und bietet zum Kennenlernen unserer Ausbildung an der HBLA ein abwechslungsreiches Programm. Der Grund dafür liegt in der großen Nachfrage nach Absolventinnen und Absolventen, die aus keinem oder nur einem kleinen Betrieb stammen und somit den größeren Betrieben als Bediensteten mittel- und langfristig erhalten bleiben.

Bundesamt für Wasserwirtschaft, Institut für Kulturtechnik und Bodenwasserhaushalt

3252 Petzenkirchen, Pollenbergstr. 1

Girls Day’/ Girls’ Day MINI

Girls´ Day

Kontakt

Monika Kumpan, monika.kumpan@baw.at, Tel: 07416/52108-60, Anmeldung erforderlich bis 21.04.2019

 

Titel

Boden und Wasser – untrennbar verbunden

Kurzbeschreibung

Wasser und Boden sind untrennbar miteinander verbunden. In Österreich ist das Grundwasser die mit Abstand wichtigste Quelle für die Trinkwassergewinnung. Da Grundwasser durch Versickerung von Niederschlägen durch den Boden entsteht, hängt die Qualität auch sehr stark vom Boden ab und davon, welche Stoffe von der Bodenoberfläche bis ins Grundwasser transportiert werden.

 

Ablauf

Wir möchten den Mädchen verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten zu Jobs im Bereich Naturwissenschaften näherbringen, die mit dem Thema „Boden und Wasser“ zusammenhängen.

Dazu haben die Jugendlichen an vier Stationen die Möglichkeit, für die Berufe typische Tätigkeiten kennenzulernen, selbst Arbeiten auszuprobieren, ihre Fähigkeiten (z.B. Pipettieren, Löten, Tensiometer füllen…) zu testen und Gespräche mit MentorInnen über ihren Beruf zu führen.

 

09:00 – 09:15    Begrüßung und Vorstellung unseres Institutes durch unseren Institutsleiter DI Dr. P. Strauß

09:15 – 09:45    Rundgang durch das Institut

09:45 – 12:00    Aufteilung in Kleingruppen und Vorstellung der folgenden Berufe:

Versuchstechnikerin

Chemielabortechnikerin

Informations- und Kommunikationselektronikerin

Kulturtechnikerin

Bundesamt für Wasserwirtschaft, Institut für Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde

Scharfling 18, 5310 Mondsee

Girls Day’/ Girls’ Day MINI

Girls´ Day

Kontakt

Ingrid Frey, 06232/3847-26,  Anmeldung erforderlich bis 20.04.2019, ingrid.frey@baw.at

Titel

Gewässerökologie und Fische

Kurzbeschreibung

Das Institut ist Zentrum der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Servicestelle für die Fischerei in Österreich und bietet Fachexpertisen, Beratung und Information. Der Arbeitsschwerpunkt ist die angewandte Forschung.

Ablauf

09:00Uhr: Vorstellung des Bundesamtes für Wasserwirtschaft, Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde

 

Station I: Beruf Fischereibiologin

Einführung (theoretisch) in den Arbeitsalltag einer Fischereibiologin

Anatomie der Fische, praktische Sezierübungen

Plankton unter dem Mikroskop

 

12:00 bis 13:00 Uhr Mittagspause (bitte Jause mitnehmen)

 

Station II: Beruf Fischereifacharbeiterin (Fischereimeisterin)

13:00 bis 14:00 Uhr Führung Fischzucht Kreuzstein

 

Station III: Beruf Chemietechnikerin

Überblick über Gewässerkontrolle und Wasserprobenentnahme im Mondsee

Laborführung und Erklärung welche Parameter im Labor analysiert werden, die Mädchen dürfen Chlorid- und Sauerstofftitrationen durchführen.

 

Kleidungserfordernis: Wetterfeste Oberbekleidung, geschlossene Schuhe!

Treffpunkt: 5310 Mondsee, Scharfling 18, 1.Stock Besprechungszimmer um 09:00 Uhr.

Ende 16:00 Uhr

HBLA für Forstwirtschaft

Dr.-Theodor-Körnerstraße 44, 8600 Bruck

Girls´ Day/Girls´ Day MINI

Girls´ Day

Kontakt

Prof. Mag. Dietmar Karl Wehr,

Prof. DI Andrea Poier (Koordinatoren)

E-Mail: girlsday@forstschule.at

Tel: +43 03862 51770 – 21

Anmeldung erforderlich (bis 10.4.2019)

Titel

Die Zukunft des Waldes in unseren Händen – Forst, Wildökologie, Naturraummanagement

Kurzbeschreibung

Schülerinnen bekommen einen Überblick in die Ausbildung zur Försterin und die Aufgaben von Försterinnen in verschiedenen Berufsfeldern.

Ablauf

09:00 – 13:00: Begrüßung in der Aula mit Jagdhornsignalen / Führung durch die Schule mit angeschlossenem Schüler-/und Schülerinnenheim

 

Stationsbetriebe in der Schule:

Forstschutz und Biologie (Blätter, Holz, Insekten bestimmen, Mikroskopieren)

Wasser- und Bodenanalysen im Labor (Untersuchung von Proben)

Üben am Harvestersimulator

 

Stationsbetriebe im Lehrforst:

Waldpädagogik (Wald und Natur erleben)

Arbeiten mit der Motorsäge

Bedienung von Forstmaschinen

 

Mittagessen im Schülerinnenheim 13:00

 

Jede Besucherin bekommt einen Setzling zum Mitnehmen

 

Veröffentlicht am 14.02.2019, Kommunikation und Service (Abteilung Präs. 5)