Green Presidency

Wie bereits im Jahr 2006 werden die Veranstaltungen im Rahmen der österreichischen EU-Präsidentschaft nach den Richtlinien und Kriterien der Green Events und Meetings ausgerichtet.

  • Der Weg zu einer Grünen Präsidentschaft

    Österreich ist seit vielen Jahren in Europa Vorreiter im Thema Nachhaltige Veranstaltungs­organisation. Den Grundstein legten das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) sowie das Österreichische Ökologie-Institut 2006 im Rahmen der zweiten EU-Ratspräsidentschaft.

    Erfahren Sie mehr
  • Kritierienkatalog für Green Events

    Die folgenden Themen und Maßnahmen dienen als Leitfaden bei der Organisation und Durchführung von Green Meetings und Green Events.

    Erfahren Sie mehr
  • Infothek Green Events

    Sie suchen eine passende Location, ein umweltfreundliches Hotel, ein Bio-Catering oder eine Ansprechpartnerin bzw. einen Ansprechpartner im jeweiligen Bundesland?

    Erfahren Sie mehr
  • Green Events Best Practices

    Zu den Top-Beispielen von Green Events zählen die Linzer KarateWM 2016, der Eurovision Song Contest 2015 in Wien, Steirischer Herbst seit 2015, die Vorarlberger Klimatage, Wiesenrock 2015, Schladming SkiWM13, Diagonale goes Green seit 2012, Radiologenkongress seit 2012, die Nürnberger Gastein Ladies 2014 oder die UEFA EURO2008, nur um einige Beispiele zu nennen.

    Erfahren Sie mehr