Ehemaliger Landwirtschaftsminister Erich Schmidt verstorben

Köstinger würdigt politisches Vermächtnis von Erich Schmidt

Erich Schmidt, Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft in den Jahren 1986 und 1987, ist gestern, Montag, nach langer Krankheit verstorben. Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger würdigte sein politisches Vermächtnis und seine Verdienste um den ländlichen Raum. "Erich Schmidt zählt zu den Wegbereitern der seit vielen Jahren so erfolgreichen Qualitätsstrategie im österreichischen Agrarsektor. In den schwierigen Jahren nach dem berüchtigten Weinskandal hat er sich um unser Ministerium und die gesamte Republik hoch verdient gemacht – dafür gebühren ihm tiefster Respekt und größte Wertschätzung. Sein Tod erfüllt uns mit tiefer Trauer und ich möchte seiner Familie mein aufrichtiges Beileid aussprechen“, so Köstinger.

Veröffentlicht am 29.01.2019