"Events for a Greener Europe" - Bühne frei für die nachhaltige Veranstaltungsbranche!

Nachhaltige Veranstaltungen wurden in Mauerbach von Generalsekretär Plank ausgezeichnet.

Green Events Austria schreibt europaweit einzigartige "grüne" Eventgeschichte. Gegründet im Rahmen der zweiten EU-Ratspräsidentschaft 2006 setzt diese Initiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus gemeinsam mit den Bundesländern und PartnerInnen aus Wirtschaft, Sport und Kultur Nachhaltigkeitsstandards, entwickelt Maßnahmen, berät und fördert Veranstalter und Unternehmen der Eventbranche. „Im zweiten Halbjahr 2018 hat Österreich den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Mit einer „Green Presidency“ unterstreichen wir unsere Vorreiterrolle im Thema Nachhaltigkeit auf der europäischen Konferenzbühne – in Kooperation mit allen Bundesressorts und den Partnern aus der österreichischen Eventbranche wollen wir ein Vorbild für kommende EU-Präsidentschaften sein.“ so Generalsekretär des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus Josef Plank.

Mit der "Green Presidency" ist es gelungen, die Organisation der Präsidentschaft nach ambitionierten Nachhaltigkeitsstandards auszurichten und eine Vielzahl an Events mit dem Österreichischen Umweltzeichen zu zertifizieren. Von Mobilitätsaspekten über regionale und biologische Verpflegung unserer europäischen Gäste bis hin zur Implementierung von Umweltmanagementsystemen bei Partnerunternehmen reichen die umgesetzten Maßnahmen. „Events for a Greener Europe“ am 6. Juli 2018 ist als eine der ersten Fachkonferenzen im Rahmen der EU-Präsidentschaft auch der Start für die "Green Presidency" und bietet der nationalen und internationalen Eventbranche eine Diskussionsplattform. VertreterInnen der Branche von Manchester bis nach Bonn, Zürich oder Wien berichten über ihre Erfahrungen und diskutieren zukünftige Entwicklungen im europäischen Eventsektor.

Wettbewerb „nachhaltig gewinnen“

Das Bund-Bundesländer-Netzwerk „Green Events Austria“, hat den Wettbewerb „nachhaltig gewinnen!“ ins Leben gerufen und zeichnet jährlich nachhaltige Sport- und Kulturevents, Feste und Sportvereine aus. Bei allen sieben Wettbewerben nahmen bisher über 500 Events mit mehr als 4 Millionen TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen aus ganz Österreich und Südtirol teil. In Summe wurden dabei über 17.000 Green Event Maßnahmen realisiert. „Feste feiern, Kultur genießen, sportliche Leistungen erbringen oder Wissen austauschen und diskutieren - Events sind in all ihrer Vielfalt ein wichtiger Bestandteil gesellschaftlichen Lebens und Arbeitens und ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in Österreich. Nachhaltige Events positionieren die Veranstalter, ihre Partnerunternehmen und Sponsoren bis hin zu ganzen Tourismusdestinationen als verantwortungsvoll handelnde Akteure und verbessern ihr Image. Nachhaltigkeit in der Eventbranche ist nicht nur ein Trend, sondern ein Qualitätsmerkmal. Österreich ist hier in vielen Bereichen bereits Vorreiter“, so der Generalsekretär des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus.

2017/18 nahmen insgesamt 114 Veranstaltungen und Vereine aus allen Bundesländern und Südtirol teil, darunter 52 Sportevents und Sportvereine, von Familiensportfesten bis zu Staatsmeisterschaften sowie 28 Kulturveranstaltungen von lokalen Kabarettveranstaltungen bis hin zu internationalen Filmfestivals. In der Kategorie „Feste“ haben 34 Veranstaltungen eingereicht, vom Adventmarkt bis zum Straßenkunstfestival. Gemeinsam haben diese Events mehr als 3.000 Green Event Maßnahmen in die Tat umgesetzt und rd. 500.000 BesucherInnen oder Aktive begrüßt.

Nähere Informationen zu den Gewinnerinnen und Gewinnern finden Sie unter folgendem Link:

https://nachhaltiggewinnen.at/

Umweltzeichenverleihung als zusätzlicher nachhaltiger Akzent

Das Österreichische Umweltzeichen ist seit 1990 eine Erfolgsgeschichte der Umweltpolitik und zertifiziert umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen. Bereits über 4.300 Produkte, mehr als 400 Tourismusbetriebe, 73 Green Meetings-Veranstalter und 140 Bildungseinrichtungen sind in Österreich berechtigt, das von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Logo zu tragen. Im Rahmen der ebenfalls mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifizierten Green Events Austria Konferenz erhielten folgende Betriebe die Umweltzeichen-Urkunde: der Veranstaltungsort, das Hotel Schlosspark Mauerbach, das Kunst Haus Wien als erstes ausgezeichnetes Museum, die Firma Syma-System GmbH für ökologische Messestände und die Firma Cup Solutions für ihr umweltfreundliches Mehrwegbechersystem.

Weitere Links:

eu2018.at

https://infothek.greenevents.at

https://www.umweltzeichen.at/cms/de/home/content.html

Fotos

Veröffentlicht am 06.07.2018