Köstinger: Österreichischer Erfolg bei europäischem Umweltpreis

Heimische Unternehmen bei „European Business Awards for the Environment“ geehrt

Gleich zwei Unternehmen aus Österreich haben es beim „European Business Award for the Environment“ (EBAE) für 2018-2019 bis ins Finale geschafft. Im Rahmen der Konferenz „Wachstum im Wandel“ wurden die Gewinnerinnen und Gewinner am 14. November 2018 im Palais Niederösterreich ausgezeichnet. Der auf Wärmepumpen spezialisierte Betrieb Ecop Technologies GmbH aus Wien gewann in der Kategorie „Prozessinnovation“, die Zotter Schokoladen Manufaktur GmbH aus der Steiermark kam beim Management von „mittleren und großen Unternehmen“ bis in die Endentscheidung. „Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind Kernthemen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes. Es freut mich sehr, dass die vorbildlichen Umweltleistungen der heimischen Unternehmen auch international hohe Anerkennung finden“, gratuliert Umweltministerin Elisabeth Köstinger.

Der European Business Award for the Environment wird alle zwei Jahre von der Europäischen Kommission vergeben. Ausgezeichnet werden europäische Unternehmen verschiedenster Größe, die Pionierleistungen im Bereich Eco-Innovation erbracht haben oder die den Respekt vor der Umwelt zu Grundprinzipien ihres Unternehmens erklärt haben. Insgesamt nahmen 161 Unternehmen aus 19 europäischen Ländern am Wettbewerb teil, lediglich 22 Unternehmen schafften es in die Endausscheidung.

Sämtliche Unternehmen aus den EU-Mitgliedsaaten und den Beitrittskandidaten sind teilnahmeberechtigt, sofern sie sich im nationalen Auswahlverfahren durchsetzen. Die sechs Preiskategorien lauten: Management (kleine Betriebe), Management (große Betriebe), Produkte und Dienstleistungen, Prozessinnovation, Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern sowie Business & Biodiversität.

Detailinformationen finden Sie unter: http://ec.europa.eu/environment/awards/index.html

Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier.

Veröffentlicht am 14.11.2018

Kontakt

Daniel Kosak Pressesprecher der Bundesministerin