Köstinger: Ab sofort für EMAS-Preis 2018 bewerben

Einreichungen für den EMAS-Preis 2018 sind bis 20. Mai möglich

Ab sofort ist es möglich, sich für den EMAS-Preis 2018 zu bewerben. Die vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) ausgeschriebene Auszeichnung richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die auf verantwortungsbewusstes Umweltmanagement nach dem "Eco Management and Audit Scheme" setzen. Der Preis wird am 25. September 2018 im feierlichen Rahmen durch Umweltministerin Elisabeth Köstinger im Naturhistorischen Museum verliehen. Ende der Bewerbungsfrist ist der 20. Mai 2018.

"Wir wollen Betriebe und Organisationen, die besonders nachhaltig wirtschaften und ihre Eigenverantwortung wahrnehmen, mit diesem Preis vor den Vorhang holen", sagt Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger. "Sie leisten damit auch einen relevanten Beitrag zum Klimaschutz." Eine Fachjury mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Medien, Wissenschaft, Wirtschaft und Behörden wird die vier besten Umwelterklärungen sowie die vier besten UmweltmanagerInnen/Umweltteams auswählen.

EMAS setzt auf Eigenverantwortung

EMAS steht für "Eco-Management and Audit Scheme" und ist das weltweit anspruchsvollste System für Umweltmanagement. Es wurde 1993 von der Europäischen Kommission mit dem Ziel geschaffen, ein auf Freiwilligkeit basierendes System zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung einzuführen. Als zukunftsorientiertes Management- und Auditsystem unterstützt EMAS Betriebe und Organisationen dabei, ihre Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, Umweltbelastungen sowie Umweltrisiken zu vermindern und ihre Glaubwürdigkeit zu stärken.

Österreich zählt mit rund 300 eingetragenen EMAS Unternehmen und Organisationen beziehungsweise mit 1.100 Standorten zu den führenden Ländern in der EU. In österreichischen EMAS Unternehmen und Organisationen sind aktuell rund 200.000 Personen beschäftigt.

Nähere Details und Bewerbungsunterlagen für den EMAS Preis 2018 unter www.emas.gv.at

Veröffentlicht am 10.04.2018

Kontakt

Michael Strasser Pressesprecher der Bundesministerin