BMNT: 19 klimaaktiv mobil Partner sparen 21.500 Tonnen CO2

Auszeichnung für Partnerbetriebe und Kompetenzpartner von klimaaktiv mobil.

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) hat am Montag 19 vorbildliche Betriebe aus ganz Österreich ausgezeichnet, die sich im Rahmen der Klimaschutz-Mitmachinitiative klimaaktiv mobil engagieren. Jürgen Schneider, Leiter der Sektion IV Klima im BMNT, überreichte den angereisten klimaaktiv mobil Partnerinnen und Partnern im Marmorsaal des BMNT persönlich ihre Urkunden.

„Die ausgezeichneten betrieblichen Partner beweisen sich als wahre Vorreiter für saubere Mobilität. Durch Maßnahmen wie dem Umstieg auf E-Antriebe oder innovative Mobilitätslösungen im Freizeit- und Tourismusbereich vermeiden die Unternehmen gemeinsam rund 21.500 Tonnen an CO2 Emissionen pro Jahr. Das entspricht in etwa 150 Mio. Pkw-Kilometern und damit über 3.700 Erdumrundungen bzw. der Entfernung zwischen Sonne und Erde. So funktioniert wirksamer Klimaschutz“, gratuliert Jürgen Schneider den Ausgezeichneten.

Die 19 ausgezeichneten klimaaktiv mobil Partnerinnen und Partner kommen aus acht Bundesländern. Mit insgesamt 24 Projekten konnten sie im Rahmen ihrer klimaaktiv mobil Partnerschaft große Erfolge in Sachen saubere Mobilität für ganz Österreich verzeichnen.

Auch 137 Kompetenzpartner und 11 Fahrschulen ausgezeichnet

Zusätzlich wurden 137 neue klimaaktiv Kompetenzpartnerinnen und -partner ernannt, die nun offiziell zum österreichweiten Netzwerk von klimaaktiv Energie- und Mobilitätsprofis zählen. Dazu gehören Absolventinnen Absolventen des Lehrgangs E-Mob-Train, Spritspar-Trainerinnen und -Trainer, Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer mit Fokus auf Elektromobilität, Biowärmeinstallateure und zertifizierte Wärmepumpeninstallateure. Als Talentschmiede für engagierte Fachleute trägt klimaaktiv maßgeblich dazu bei, österreichweit eine professionelle Beratung zu nachhaltigen Energie- und Mobilitätslösungen sicherzustellen.

Neben den Kompetenzpartnerinnen und -partnern wurden diesmal auch 11 klimaaktiv mobil Fahrschulen ausgezeichnet. Um sich als solche zu qualifizieren, müssen strenge Klimaschutz-Kriterien erfüllt werden. Dazu gehören eine klimaschonende PKW-Flotte und mindestens zwei zertifizierte Spritspar-Trainerinnen und –Trainer als Fahrschullehrerinnen bzw. -lehrer.

Informationen zu den Projekten, die vor Ort vertreten waren, sowie verfügbares Bildmaterial der Auszeichnungsveranstaltung findet sich untenstehend bzw. anbei.

Über klimaaktiv mobil:

klimaaktiv mobil, die Klimaschutz-Mitmachbewegung des BMNT speziell für den Mobilitätsbereich, unterstützt Österreichs Unternehmen, Flottenbetreiber und Bauträger, Kommunen und Regionen, Tourismus- und Freizeitorganisationen, Jugendgruppen und Schulen bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten für saubere, CO2-arme Mobilität. Die 5 Säulen von klimaaktiv - Beratung, Förderung, Bewusstseinsbildung, Ausbildung und Zertifizierung, sowie Partnerschaften - umfassen klimaschonendes Mobilitätsmanagement, die Forcierung aktiver Mobilität wie etwa Radfahren und neuer, innovativer, flexibler Mobilitätsservices und sowie Elektromobilität und alternative Antriebe mit erneuerbaren Energien. klimaaktiv mobil leistet damit auch einen wesentlichen Beitrag zur #mission2030, der integrierten Klima- und Energiestrategie des BMNT, insbesondere im Bereich der sauberen Mobilität, und trägt so zur Reduktion der Treibhausgase, zur Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien sowie zur Steigerung der Energieeffizienz maßgeblich bei.

 

www.klimaaktivmobil.at

www.klimaaktiv.at/bildung

Veröffentlicht am 18.06.2019

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.