Patek: 15 Österreichische Bildungsprojekte für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet

UNESCO Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ist unverzichtbarer Baustein für Erreichung der globalen Entwicklungsziele

„Wenn es um den Klimawandel, die Entwicklung unserer Umwelt und damit auch unseres Lebensraumes geht, sind Wissen und Bewusstseinsbildung essentiell. Das UNESCO Weltaktionsprogramm ‚Bildung für Nachhaltige Entwicklung‘ ist hier ein unverzichtbarer Baustein. Ich freue mich besonders, dass heuer 81 Projekte aus Österreich eingereicht wurden und 15 davon ausgezeichnet werden“, betonte Nachhaltigkeitsministerin Maria Patek im Rahmen der „Best of Austria“ Veranstaltung und bedankte sich bei allen, die zum Erfolg der zahlreichen Projekte beigetragen haben.

2019 wurden 81 Projekte aus Österreich eingereicht, aus denen eine Fachjury 15 herausragende Bildungsinitiativen in den fünf Kategorien des Weltaktionsprogramms ausgewählt hat. Die Gewinnerprojekte sind:

 

1. Kategorie Politische Unterstützung

Österreichische Jugendklimakonferenz – LCOY Austria 2019

Hochschullehrgang Lernraum Natur

Boden erleben – Eintauchen in die Bodenwelt mit interaktivem Bodenprofil

 

2. Kategorie Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen

Wasser trinken in Schulen

Waldpflanzungsprojekt

#MüllToo

 

3. Kategorie Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren

design.2030 – Global Goals Design Jam

zam.wachsen – Integration durch Umweltbildung

SDG Werkstatt

 

4. Kategorie Stärkung und Mobilisierung der Jugend

Sustainability Adventure – #SDG-Reporters4Change

WILMA WIr Lernen durch MAchen

Youth Dance Company – Tanz die Toleranz

 

5. Kategorie Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene

17 und wir

Essbare Stadt Dornbirn

Zukunftskarawane

Veröffentlicht am 03.12.2019

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.