BMNT: Abdrehen des Biomassekraftwerks Simmering wäre vermeidbar gewesen

Bund hat Rahmenbedingungen für Fortführung geschaffen – Stadt Wien hat Ausführungsgesetz für Biomasseförderung verabsäumt.
 

Seit gestern steht das Biomassekraftwerk in Simmering still. Dieser Schritt wäre vermeidbar gewesen. Denn die Rahmenbedingungen für den Weiterbetrieb des Biomassekraftwerks wurden von der vorigen Bundesregierung zeitgerecht und ordnungsgemäß geschaffen. Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus hat sich intensiv für den Erhalt von Biomassekraftwerken eingesetzt, natürlich auch für das Kraftwerk in Simmering. Offenbar hat es die Wiener Stadtregierung bisher verabsäumt das Biomasse-Grundsatzgesetz rechtzeitig umzusetzen. Aus Sicht des BMNT wäre die vorübergehende Stilllegung vermeidbar gewesen. Folglich wird der Stadt Wien weniger Energie aus erneuerbaren Quellen in den nächsten Monaten zur Verfügung stehen und das ist ein Rückschlag für den Klimaschutz. Biomasse leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klima- und Energieziele und ist aufgrund seiner Stabilität in der Stromerzeugung ein wesentlicher Bestandteil der österreichischen Energieversorgung.

Veröffentlicht am 01.08.2019

Kontakt

Michael Strasser Pressesprecher der Bundesministerin