17. Europäisches Tourismusforum

Das 17. Europäische Tourismusforum ist eine hochrangige Konferenz, die vom österreichischen Vorsitz im Rat der Europäischen Union zusammen mit der Europäischen Kommission organisiert wurde. Das Forum fand am 1. und 2. Oktober 2018 im Austria Center Vienna statt.

Die aktuellen Entwicklungen in Europa und weltweit zeigen, dass Tourismus für viele Regionen und Städte ein wesentlicher Wachstumsmotor geworden ist. Tourismus schafft Arbeitsplätze und Wohlstand und trägt einen großen Teil zur regionalen Wertschöpfung bei. 

Beim 17. Europäischen Tourismusforum analysierten wir das Umfeld, in dem sich touristische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger zukünftig bewegen werden. Wie wird der Tourismus von Megatrends wie digitalen und technologischen Entwicklungen, demographischem Wandel, Internationalisierung der Märkte und der Notwendigkeit zur Ressourceneffizienz beeinflusst?

Das Forum bot außerdem die Möglichkeit, sich über aktuelle und bevorstehende Herausforderungen in der strategischen Tourismusplanung auszutauschen. Die Kernfrage lautete: Wie gestalten wir Tourismus in Zukunft nachhaltig, um langfristig Lebensqualität und Wertschöpfung zu sichern? Hierbei wurde der Fokus auf die Planung und Umsetzung von Strategien und die dafür notwendigen Prozesse, Kooperationen und Netzwerke gelegt.

Beim Europäischen Tourismusforum trafen Expertinnen und Experten aus dem öffentlichen und privaten Sektor aller EU-Mitgliedsstaaten sowie von europäischen Institutionen und Verbänden zusammen.

 

Veröffentlicht am 01.10.2018, Internationale Tourismusangelegenheiten (Abteilung VII/2)

Kontakt

Internationale Tourismusangelegenheiten - Abteilung VII/2