OECD Workshop am 12. und 13. Dezember 2019 in Wien

Auf Initiative des Nachhaltigkeits- und Tourismusministeriums und in Kooperation mit der OECD sind mehr als 90 hochrangige internationale Expertinnen und Experten aus über 25 Ländern in Wien zum Workshop "Tourism as a Catalyst for Regional Development" zusammengetroffen.

Sie gingen der Frage nach, wie Tourismus als Motor für nachhaltige Regionalentwicklung funktionieren kann und welche Strategien, Strukturen und Instrumente es braucht, um positive Effekte zu stärken und negative zu vermeiden. Mit ihren komplexen Wertschöpfungsketten wirkt die Tourismuswirtschaft nämlich besonders stark auf der regionalen und lokalen Ebene. 

Keine einheitlichen Lösungen, aber viele Modelle und Beispiele

Die regionale Handlungsebene ist der geeignete Raum für diesen – auch laufend notwendigen – Interessensausgleich. So steigt auch die Akzeptanz für eine nachhaltige touristische Entwicklung. Es gibt keine einheitlichen Lösungen, aber förderliche Rahmenbedingungen und interessante Modelle und Beispiele in vielen Ländern.

Veröffentlicht am 13.12.2019, Tourismus und Regionalpolitik (Sektion VII)

Kontakt

Internationale Tourismusangelegenheiten - Abteilung VII/2

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.