Lässig Sammeln statt uncool Wegwerfen

Voller Erfolg für das am Bildungszentrum Kenyongasse, 1070 Wien, vom 19. bis 23. Februar 2018 von der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle (EAK) durchgeführte Pilot-Schulprojekt zum Thema „Richtige Sammlung und Entsorgung von Elektroaltgeräten und Batterien“.

Die Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums Kenyongasse sammelten innerhalb eines Sammeltages 6.000 Stück alte bzw. nicht mehr gebrauchte Elektroaltgeräte und übergaben sie der MA 48 zur umweltgerechten Entsorgung. Die Sammlung von Elektroaltgeräten war aber nur ein Teil der vielen Workshops, u.a. mit dem EAG- und Altbatterien-Schulkoffer, die eine Woche lang als Pilotprojekt am Bildungszentrum durchgeführt wurden.

Das Schulprojekt wurde auf Initiative der EAK gemeinsam mit der MA 48 und dem Bildungszentrum Kenyongasse durchgeführt. Unter der fachkundigen Betreuung der Abfallberaterinnen und Abfallberater der MA 48 wurde den Kindern, angefangen vom Kindergarten bis zur Oberstufe, der Wert von Elektroaltgeräten, der verantwortungsbewusste Umgang damit und die umweltgerechte Entsorgung nahegebracht.

Zum Abschluss der Projektwoche präsentierten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Schul-Pressekonferenz die im Laufe der Woche gewonnenen Erfahrungen und Ergebnisse.

Die Schulwoche hat gezeigt, wie wichtig Umweltbildung in allen Altersgruppen ist, und hoffentlich findet dieses Projekt noch viele Nachahmer.

Veröffentlicht am 01.03.2018, Abfallvermeidung, -verwertung und -beurteilung (Abteilung V/6)