Einladung zum Workshop „Problematische Chemikalien ersetzen“ am 30./31. Jänner 2020 in der WKÖ/Wien

Der Fachverband der Chemischen Industrie Österreich (FCIÖ), das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) sowie die Wirtschaftskammer Österreichs (WKÖ) veranstalten ein „Diskussionsforum zur Substitution von Chemikalien in der Praxis“.

Rohstoffe werden im unternehmerischen Alltag regelmäßig ersetzt, d.h. substituiert. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Mal sind es rein wirtschaftliche Überlegungen, da z.B. ein Rohstoff zu teuer ist, Mal sind es sicherheitstechnische Überlegungen, wenn z.B. eine Chemikalie gefährliche Eigenschaften hat und ein anderes Mal sind es z.B. ethische Überlegungen, wenn man als Unternehmen auf bestimmte Rohstoffe bewusst verzichten möchte. Eine wesentliche Rolle bei der Substitution von Rohstoffen spielen jedoch auch regulatorische Anforderungen und politische Trends.

Im Rahmen des Workshops sollen die neuesten Entwicklungen der Substitutionspolitik der EU nähergebracht und aufgezeigt werden, was das für ein Unternehmen bedeuten kann. Im Rahmen von Arbeitsgruppen werden drei aktuelle Praxisbeispiele besprochen und Meinungen darüber ausgetauscht. Darüberhinaus ergibt sich im Rahmen einer Matchmaking Session die Möglichkeit, neue Lösungsansätze für einen Substitutionsbedarf kennenzulernen bzw. anzubieten.

Zielgruppe: Unternehmen mit Erfahrungen in Substitutionsprozessen, die diese Erfahrungen aktiv in die Workshop-Diskussionen einbringen und von anderen Teilnehmenden lernen möchten.

Termin: 30. / 31. Jänner 2020 10:00 – 17:30 / 9:30 – 13:30 in der Wirtschaftskammer Österreich, Saal 2 Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien (Zufahrt Schönburgstraße)

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, jedoch anmeldepflichtig.  Beachten Sie bitte, dass es eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt.

Das Anmeldeformular ist mit der Tagesordnung in der Datei verfügbar. Anmeldefrist ist der 20. Jänner 2020.

Veröffentlicht am 02.12.2019, Abfallwirtschaft, Chemiepolitik und Umwelttechnologie (Sektion V)