Was gibt's Neues im Chemikalienleasing?

Die OECD veröffentlichte am 31. März 2017 einen Bericht über die ökonomischen Merkmale des Chemikalienleasings ("Economic Features of Chemical Leasing"). Chemikalienleasing ist ein serviceorientiertes Geschäftsmodell, welches die Interessen des Lieferanten von Chemikalien auf die Interessen des chemischen Anwenders ausrichtet, indem es die Dienstleistung der Chemikalie vergütet und nicht die Menge an eingesetzten bzw. verkauften Chemikalien.

Dieser Bericht gibt einen Überblick über die Literatur und rückt dabei die ökonomischen Merkmale des Chemikalienleasings in den Vordergrund, wobei  die Treiber und Barrieren besonders beleuchtet und die Funktionsweise von Chemikalienleasing mit traditionellen Geschäftsmodellen verglichen wird.


Er gibt

  1. einen Überblick über den potenziellen Markt für Chemikalienleasing und Beispiele für die praktische Umsetzung;
  2. eine Beschreibung der beteiligten Akteure;
  3. eine Beschreibung der Kosten und Nutzen, Treiber und Barrieren bei der Umsetzung des Geschäftsmodells;
  4. eine Analyse der Funktionsweise von Chemikalienleasing gegenüber herkömmlichen Geschäftsmodellen
  5. Vorschläge für Initiativen, die die Einführung und Nutzung dieses Modells vereinfachen würden.

 

Referenz: OECD(2017), Economic Features of Chemical Leasing), Series on Risk

Management No. 37, Environment, Health and Safety, Environment Directorate,

OECD.

Veröffentlicht am 16.05.2017, Chemiepolitik und Biozide (Abteilung V/5)