Verordnung über persistente organische Schadstoffe (POP)

Die Verordnung (EU) Nr. 1021/2019 vom 20. Juni 2019 über persistente organische Schadstoffe gilt seit 15. Juli 2019.

Die Neufassung der der Verordnung über persistente organische Schadstoffe setzt das Stockholmer Übereinkommen und das Protokoll zum Genfer Übereinkommen über weiträumige grenzüberschreitende Luftverunreinigung betreffend POP um. Unter Berücksichtigung des Vorsorgeprinzips werden In-Verkehr-Setzens- und Freisetzungsverbote sowie abfallrechtliche Maßnahmen festgesetzt.

Veröffentlicht am 23.07.2019, Chemiepolitik und Biozide (Abteilung V/5)