Planung des österreichischen Beitrags zum AR6

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, die Kommission Klima und Luftqualität der ÖAW und das Climate Change Centre Austria laden zur Konzipierung der österreichischen Beiträge für den sechsten IPCC-Bericht.

Die Hauptaufgabe des Intergovernmental Panel on Climate Change (Weltklimarat der Vereinten Nationen) ist es, im Abstand mehrerer Jahre „Sachstandsberichte“ so genannte Assessment Reports (AR), über den aktuellen Wissensstand bezüglich Klimaänderungen bereitzustellen. Derzeit wird der sechste Bericht konzipiert, der Anfang der zwanziger Jahre fertig sein soll.

Zur Planung des österreichischen Beitrags laden die Kommission Klima und Luftqualität der ÖAW, das Climate Change Centre Austria und das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zum Workshop „Die Österreichische Wissenschaft im IPCC AR6“ ein.

Neben den Informationen für mögliche Autoren und Autorinnen wird das Potenzial der österreichischen Wissenschaft im Hinblick auf das zeitgerechte Erbringen von IPCC-relevanten Beiträgen erörtert.

Anmeldung unbedingt erforderlich bei: kkl(at)oeaw.ac.at

Veröffentlicht am 10.10.2018, Forstliche Legistik, Rechtspolitik und Berufsqualifikation (Abteilung III/3)