GoApply - Abschlusskonferenz vom 24. April 2019

Was können wir aus den bisherigen Erfahrungen der Alpenländer zur Governance von Klimawandelanpassung lernen? Welche Erfolgsfaktoren, guten Praxisbeispiele und zukünftigen Herausforderungen gibt es? Welche Innovationen und Verbesserungsansätze braucht es, um Strategien und Maßnahmen zur Klimawandelanpassung wirksamer in die Praxis umzusetzen – über Verwaltungsebenen, Sektoren und Länder hinweg?

Antworten auf diese Fragen lieferte die internationale Konferenz „Shaping the Future of Climate Change Adaptation in the Alpine Countries” am 24. April 2019 an der Universität für Bodenkultur. Die Konferenz markiert den Abschluss des INTERREG Alpenraum Projekts GoApply.

Neben der Vorstellung zentraler Projektergebnisse liegt ein Schwerpunkt des Programms auf interaktivem Austausch und Fallbeispielen aus der Praxis mit hohem Lernpotenzial. Weitere Informationen und regelmäßige Aktualisierungen des Programms sind auf der Projektwebsite verfügbar.

"GoApply" wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit einem Betrag in Höhe von 502.121 Euro kofinanziert. Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus unterstützt dieses Projekt als nationaler Projektpartner mit 30.000 Euro.

Veröffentlicht am 20.05.2019, Koordinierung Klimapolitik (Abteilung IV/1)