Klima- und Energiefonds und BMNT starten das Klimawandel-Anpassungs-Programm "KLAR!"

Seit Herbst 2016 haben 23 Regionen ihre individuellen Anpassungskonzepte mit wissenschaftlicher Begleitung des Umweltbundesamts und des ZAMG erarbeitet, 20 davon gehen jetzt in die Umsetzung.

Die Anpassung an den Klimawandel gilt seit dem Pariser Abkommen 2015 als zweite zentrale Säule der internationalen Klimapolitik. Besonders in Österreich zeigen die Auswirkungen des veränderten Klimas schon heute drastische Konsequenzen.

Nach dem heißesten Mai seit 1868 haben viele Österreicherinnen und Österreicher aktuell mit Überflutungen und Murenabgängen aufgrund von starken Unwettern zu kämpfen. Die Auswirkungen des Klimawandels sind verheerend – bis zum Jahr 2050 ist mit Schäden in Höhe von bis zu 8,8 Milliarden Euro jährlich zu rechnen. Dabei wird Österreich aufgrund seiner alpinen Lage auch in Zukunft im Vergleich zum europäischen Durchschnitt stärker vom Klimawandel betroffen sein. Neben Land- und Forstwirtschaft bekommt besonders auch der Tourismus die Folgen zu spüren.

2,1 Millionen Euro für konkrete Umsetzungen

Europaweit einzigartig unterstützt das Förderprogramm „KLAR! – Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ österreichische Regionen dabei, sich rechtzeitig auf die Herausforderungen des Klimawandels einzustellen. Mit insgesamt 2,1 Millionen Euro kann 20 Regionen in Österreich das richtige Handwerkszeug gegeben werden, um sich individuell auf die Bedrohungen, wie etwa Hitze oder Starkniederschlag, vorzubereiten, Fehlinvestitionen zu vermeiden und rechtzeitig Gegenmaßnahmen zu setzen.

Gemeinsam mit dem Umweltbundesamt und der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) haben die Regionen ein individuelles Klimaszenario bis 2050 erarbeitet. Sie wissen nun ganz genau, welche Klimaveränderungen auf sie zukommen und können so sichere und passgenaue Lösungen auf Basis des letzten Standes der Klimaforschung erstellen. Jetzt starten 20 Regionen auf Basis dieser Erkenntnisse mit der Umsetzung der Maßnahmen.

Detailinformation zum Förderprogramm KLAR!

Mit dem Förderprogramm „KLAR – Klimawandel-Anpassungsmodellregionen“ ist Österreich europaweit Vorreiter, wenn es um die regionale Umsetzung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel geht. Österreich setzt damit nach dem Beschluss der Pariser Klimakonferenz von 2015 konkrete Umsetzungsmaßnahmen in der Klimawandelanpassung. Der Klima- und Energiefonds unterstützt die Umsetzung des Klimawandel-Anpassungskonzeptes sowie Bewusstseinsbildungsmaßnahmen mit bis zu 120.000 Euro pro Region. Das Programm ist mit den Aktivitäten auf Bundes- und Landesebene abgestimmt.

Das Programm ist in 3 Phasen gegliedert:

  • Phase 1 (abgeschlossen): Konzepterstellung inkl. Bewusstseinsbildung
  • Phase 2: (beginnt nun) Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen
    Disseminierung, Monitoring und Adaptierung (Start: 2020)
     

Informationen: www.klimafonds.gv.at und http://klar-anpassungsregionen.at/

Veröffentlicht am 13.06.2018, Forstliche Legistik, Rechtspolitik und Berufsqualifikation (Abteilung III/3)