Europäische Aktionswoche Nachhaltigkeit 2018

Zum mittlerweile 4. Mal findet 2018 die von Österreich, Deutschland und Frankreich gemeinsam initiierte Nachhaltigkeitsinitiative statt.

Die erfolgreichen österreichischen „Aktionstage Nachhaltigkeit“ bekamen 2015 mit der „Europäischen Nachhaltigkeitswoche“ (ESDW) erstmals eine europäische Dimension. Die Initiative, die jährlich stattfindet, wird auch von Finnland und der Schweiz unterstützt. 2016 wurde die ESDW erstmals mit der globalen Agenda 2030 (UN-Nachhaltigkeitsziele) verbunden und Projekte mit den 17 Nachhaltigkeitszielen verknüpft. Europaweit wurden von 38 Ländern gemeinsam 4.212 Aktivitäten gesetzt.

„Nachhaltigkeit ist ein unerlässlicher Stützpfeiler für ein lebenswertes Österreich und ein lebenswertes Europa. Jedes Projekt – auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene - bringt uns diesem Ziel ein Stück näher“, betonte Bundesminister Andrä Rupprechter (BMLFUW).

Der Initiativenträger ESDN, das unter österreichischem Vorsitz stehende europäische Nachhaltigkeitsnetzwerk, ruft heuer bereits zum dritten Mal europaweit zu Aktionen im Rahmen der „Europäischen Aktionswoche Nachhaltigkeit“ auf. Die vom ESDN eigens errichtete Internetplattform www.esdw.eu informiert über die zahlreichen und vielfältigen Aktivitäten zur Nachhaltigen Entwicklung und Nachhaltigkeitsprojekte der Zivilgesellschaft in ganz Europa.

Veröffentlicht am 18.01.2018, Nachhaltige Entwicklung und natürliche Ressourcen (Abteilung III/2)