Integrierte Berichterstattung (IR)

Die integrierte Berichterstattung betrifft die finanziellen und nicht-finanziellen Aspekten bei der Berichtslegung.

Die Integrierte Berichterstattung (IR) sieht bei der Berichtslegung die Integration von finanziellen, wie Bilanz und Kapitalflussrechnungen und nicht-finanziellen Aspekten, wie Umwelt- und Sozialfaktoren vor. Dadurch sollen die Wechselwirkungen zwischen finanziellen, ökologischen, sozialen und auch Governance-Faktoren besser abgebildet und deren Einfluss auf den langfristigen Unternehmenserfolg und dessen Rahmenbedingungen herauskristallisiert werden.

Treibende Kraft für die integrierte Berichterstattung ist das Integrated Reporting Committee (IIRC). Dieses Komitee wurde im August 2010 gegründet und besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft, Unternehmenspraxis, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und weiteren Organisationen. Das IIRC verfolgte seit seiner Gründung verschiedene Schritte:

Veröffentlicht am 10.07.2019, Nachhaltige Entwicklung und natürliche Ressourcen (Abteilung III/2)