Österreichisches Umweltzeichen für Green Events und Green Locations

Die Kennzeichnung professioneller Meetings mit dem Österreichischen Umweltzeichen wurde von der Branche sehr positiv aufgenommen. Daher wurde die Zertifizierung ab 2012 auch für Events und ab 2014 für Green Locations ermöglicht.

Da Events auch öfter an außergewöhnlichen Veranstaltungsorten stattfinden und besondere Rahmenbedingungen aufweisen, muss hier mit speziellen Kriterien Rücksicht genommen werden. Besonderes Augenmerk wird bei Events auf die Umwelteinflüsse im Freiland und in der Natur gelegt, aber auch Sicherheit und Veranstaltungstechnik werden besonders berücksichtigt. In den folgenden Bereichen sind Vorgaben zu erfüllen:

  • Angebote zu umweltverträglicher Anreise, Mobilität vor Ort und CO2 Reduktion,
  • umweltfreundliche Unterkünfte,
  • Auflagen für den Veranstaltungsort, das Catering und Messestandbauer,
  • umweltfreundliche Beschaffung, Material- und Abfallmanagement,
  • soziale Aspekte und Kommunikation.

Ergänzend dazu wird mit wählbaren Soll-Kriterien vertiefend auf die spezifische Situation wie Größe, Angebot, Ausstattung oder Lage eingegangen. Außerdem werden Besonderheiten honoriert wie beispielsweise die ausschließliche Verwendung von Bio-Lebensmitteln bei der Verpflegung, spezielle Angebote für Angehörige oder Personen mit besonderen Bedürfnissen.

 

Nachhaltig Tagen und Feiern in Green Locations

Tagungs- und Eventlokalitäten, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet sind, bieten den idealen Rahmen für jede Veranstaltung aber besonders für Green Meeting und Green Events.

Veröffentlicht am 10.03.2017, Abteilung I/3 - Umweltförderpolitik, Nachhaltigkeit, Biodiversität