Europe´s transformation. Where People Matter

Die Initiative Wachstum im Wandel organisierte im November 2018 ihre vierte Konferenz mit dem Titel „Europe’s Transformation: Where People Matter“. Ziel der Konferenz war, die Transformation zu einer nachhaltigen Gesellschaft aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Diese Möglichkeit wurde von nationalen und internationalen Konferenzteilnehmenden genutzt, die sich in 27 unterschiedlichen Arbeitskreisen einbringen und ihr Wissen vertiefen konnten.  

Seit 2008 bringt die Initiative Wachstum im Wandel relevante Stakeholder aus Politik, Wissenschaft, Zivilbevölkerung und Wirtschaft zusammen, um den Dialog und Austausch verschiedener Perspektiven zu ermöglichen. Damit bietet die Initiative eine internationale Plattform um Wachstum, Wohlstand und Lebensqualität zu diskutieren. Der Einladung zu dieser Konferenz folgten über 500 Teilnehmer aus mehr als 35 Ländern.

Die Konferenz bot eine Vielfalt an Themen mit dem gemeinsamen Nenner, Strategien zu entwickeln, die eine nachhaltige Nutzung der Ressourcen ermöglichen. Die Sicherung von Wohlstand und Lebensqualität verlangt künftig eine Wirtschaftsweise, die auf solider finanzieller Basis beruht und mit den Ressourcen der Welt verantwortungsvoll umgeht. Dazu trugen hochrangige Vortragende wie Ban Ki-Moon, Christoph Badelt, Kate Raworth, Tim Jackson, Brenda King und viele mehr bei. Über diese Vorträge hinaus organisierte das BMNT gemeinsam mit dem Partner*innen-Netzwerk der Initiative 27 unterschiedliche Arbeitskreise in verschiedenen Formaten.

Viele der 27 unterschiedlichen Arbeitskreise formulierten ihre Inhalte jeweils in einer zentralen Botschaft und einer Empfehlung. Als Output der Konferenz wurde der „Call to Action“ an den ersten Vizepräsidenten der europäischen Kommission Frans Timmermans übergeben.

Videos und Dokumente sind nachzuhören und zu lesen auf:

https://wachstumimwandel.at/conference2018/documentation/ 

Veröffentlicht am 05.04.2019, Klima (Sektion IV)