EU-Liste invasiver gebietsfremder Arten von Kommission beschlossen

Am 14. Juli 2016 wurde die EU-Liste der invasiven gebietsfremden Arten im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Am 14. Juli 2016 wurde die EU-Liste der gebietsfremden invasiven Arten im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Die Liste tritt somit nach 20 Tagen in Kraft. Für die gelisteten 37 Arten sind die Restriktionen der EU VO Nr. 1143/2014 anzuwenden. D.h. diese Arten dürfen unter anderem nicht gehandelt, verkauft, importiert, gezüchtet etc. werden. Ausnahmegenehmigungen sind mit Antrag möglich. Die EU Mitgliedsstaaten müssen Maßnahmen zur Früherkennung der Arten, zum Management und zur Überwachung sowie gegebenenfalls auch zur Beseitigung ergreifen.

In Österreich sind 10 nationale Behörden für die Verordnung genannt.

Weitere Informationen zum Thema sowie zur EU Verordnung auf www.neobiota-austria.at

Unter Downloads finden Sie folgende Unterlagen:

  • Presseaussendung der Europäischen Kommission
  • EU Durchführungsverordnung zur Liste mit den 37 Arten
  • Deutsche Zusammenfassung zu den 37 Arten
  • Fragen und Antworten zur EU Liste der Europäischen Kommission
  • Liste der zuständigen Nationalen Behörden
Veröffentlicht am 15.07.2016, Nachhaltige Entwicklung und natürliche Ressourcen (Abteilung III/2)