Öblarner Kupferweg

Eine Zeitreise auf den Spuren der Bergmänner - Vor über 500 Jahren schlugen Bergmänner tiefe Stollen in die Berge im Walchental. Dorthin, wo einst die Männer das Erz aus dem Berg holten und daraus in den Kupfer- und Silberöfen wertvolle Edelmetalle gewinnen konnten, führt heute eine abenteuerliche Reise für die ganze Familie, für Schulklassen, Vereine und Clubs und jede andere Art von Gruppenausflügen. 

Ausgestattet mit Schutzbekleidung geht es in das Bergwerk im mystischen Thaddäusstollen, zu den gut erhaltenen Schwefel- und Schmelzöfen und in das sehenswerte Bergbau-Museum im Ort. Kommen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit!

Eröffnung: 2000, Steiermark, 8960 Öblarn

Themen: Bergbau, Historische Schmelztechnik, Mineralogie

Adaptierungen, Neueröffnung: 2001 Silbertreibherd; 2004 Röststadel; 2006 Stampferhaus

Art des Lehrpfades: Lehrpfad, Erlebnisweg

Zielgruppen: Erwachsene, Familien mit Kindern, Kinder 6-10 Jahre, Kinder 11-14 Jahre, Jugendliche, Volksschulen, Hauptschulen/Unterstufen, Höhere Schulen (AHS, BHS), SeniorInnen, TouristInnen

Angaben zum Weg:
 

Ausgangspunkt: Hauptplatz Öblarn

Endpunkt: Bergkreuzkapelle

Wegtyp: Zielweg

Seehöhe: 668 m

Weglänge: 7 km

Wegdauer: 3 h

Höhendiffernz: 320 m

Begehbarkeit: Frühjahr bis Herbst

Wegeignung: Familien, Menschen mit Gehbehinderung
mehrere Routen zur Auswahl

Sonstige Angaben zur Begehbarkeit: Führungen von 1. Juni bis 30. September. Der Weg ist in der schneefreien Zeit immer begehbar. Ab dem Schwefelofen (Röststadel) im Oktober wegen der Hirschbrunft gesperrt.

Art der Informationsvermittlung: Beschreibend
Informationstafeln, Broschüren, Modelle, Führungen

Sonstige Medien: Schaustollen, rekonstruierte Schmelzöfen, Museum zur Geologie und Geschichte des Walchentales mit Schautafeln und Diaprojektion

Anzahl der Stationen: 14

Eintritt: € 18,- (Erwachsene: 18 €; Erwachsene in geschlossenen Gruppen ab 11 Personen: 17 €; Schüler: 9 €; Schüler in geschlossenen Gruppen ab 11 Personen: 8 €) Eintrittspreise für Teilführungen auf Anfrage.
Führungen sind möglich in den Monaten Juni bis September nach telefonischer Anmeldung.

Erreichbarkeit: Auto, (Parkplatz vorhanden, keine Parkgebühr), Bahn, (Entfernung zum Bahnhof: 120 m) , Bus, (Entfernung zur Bushaltestelle: 120 m)

Sonstige Angaben zur Erreichbarkeit: Ausgangspunkt liegt direkt am Ennstalradweg R7

Infrastruktur innerhalb des Lehrpfadareals: Bänke, Tische, WC-Anlagen

Touristische Infrastruktur in der Umgebung: Gastronomieangebot beim Lehrpfad vorhanden: Gasthof zum Bergkreuz, Walchen 44, 8960 Öblarn, täglich geöffnet.

Gastronomie in der Umgebung vorhanden: Gasthaus Bäck

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung: Bergkreuzkapelle; Pfarrkirche Öblarn; Paula-Grogger-Haus (Museum); Öblarner Steinkeller (ist in den Schaupfad integriert)

Wanderwege in der Umgebung: In Verlängerung des Kupferweges: Wanderweg ins Englitztal, ins Ramertal, über Lämmertörl nach Donnersbachwald

Informationsmaterial: Werbefolder, www.kupferweg.at

Veröffentlicht am 02.07.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Bergbauverein Öblarn Öblarn 34
8960 Öblarn
Steiermark
Telefon: 0664/1127428
Webseite