Via Salis

Dieser Rundwanderweg um den Dietrichskogel "entführt" Sie auf eine faszinierende Zeitreise von den Ursprüngen des Salzbergwerks bis in die Gegenwart des Ausseerlandes. 24 beschilderte Stationen weisen auf uralte Stollen, die Saumpfade der Römer oder eine seltsame Burgruine hin. Diese leicht begehbare und gut beschilderte Route ist nicht nur mit Salz, sondern mit so mancher Überraschung "gewürzt".

Nach vier Kilometern und einem gemütlichen Anstieg von 300 Höhenmetern erreicht sie ihren höchsten Punkt – in der stillen, unberührten Gebirgslandschaft am Fuß des Sandling-Massivs. Am ebenso langen, aber stellenweise etwas steileren Abstiegsweg liegt schließlich – als Höhepunkt der Wanderung - das Schaubergwerk. Die Wanderung auf der Via Salis nimmt – Rastzeiten, Studium der Informationstafeln  und Bergwerksführung nicht eingerechnet - etwa drei Stunden in Anspruch.

Themen: Bergbau, Salz - Abbau

Art des Lehrpfades: Lehrpfad

Zielgruppen: Erwachsene, Familien mit Kindern, SeniorInnen, TouristInnen

Angaben zum Weg:


Ausgangspunkt: Kurhaus Altaussee

Wegtyp: Rundweg

Seehöhe: 723 m

Weglänge: 7 km

Wegdauer: 3 h

Höhendiffernz: 300 m

Begehbarkeit: Frühjahr bis Herbst

Art der Informationsvermittlung: Beschreibend; Informationstafeln

Anzahl der Stationen: 22

Eintritt: frei

Erreichbarkeit: Auto, (Parkplatz vorhanden, keine Parkgebühr), Bus

Infrastruktur innerhalb des Lehrpfadareals: Bänke

Touristische Infrastruktur in der Umgebung: Gastronomieangebot beim Lehrpfad vorhanden

Interessante Ziele in der Umgebung: Salzwelten Altaussee; Ödensee

Informationsmaterial: Werbefolder, www.altaussee-tourismus.at

Veröffentlicht am 02.07.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Fremdenverkehrsverein Altaussee Fischerndorf 61
8992 Altaussee
Steiermark
Telefon: 03622/71643
Webseite