Töpferweg Leopoldschlag

Die Erlebniswanderung Töpferweg in Leopoldschlag zeigt den Familien an verschiedenen Stationen die Arbeiten eines Hafners. Der 4,5 km lange Töpferweg Leopoldschlag ist ein Erlebniswanderweg für Familien. Entlang des Töpferwegs können Kinder und Eltern an insgesamt 7 verschiedenen Stationen die Arbeit eines Hafners im Verlauf eines Töpferjahres erleben.

Ausgangspunkt der Wanderung ist für Eltern und Kinder am Marktplatz in Leopoldschlag, danach führt der Töpferweg zunächst dem Grenzfluss Maltsch entlang. Der Lebensraum um die naturbelassene Maltsch wurde zum Natura 2000-Gebiet ernannt und beherbergt eine WWF Station (Station 3).

Doch zunächst erreichen die Familien den Brennofen beim Weidenhaus (Station 1), wo sie sich für die kommende Wanderung stärken und grillen können. Holz/Grillkohle bitte selbst mitbringen! Nach einer wunderschönen Strecke der Maltsch entlang, wird die nächste Töpfer-Station (Station 2) des Töpferwegs erreicht: Das Glasieren von Tongut wird hier vorgestellt. Kinder können Farbe reiben und die bereitgestellten Tonvasen damit bemalen.

Der Töpferplatz und die Lehmgrube sind die Station 4 des Töpferwegs Leopoldschlag. Aus der Lehmgrube darf sich jeder angehende Töpfer Lehm holen und sein persönliches Kunstwerk modellieren. Eine Tonne mit Wasser steht bereit. Alle, die gerne einmal eine Schale gestalten möchten, können ihrer Phantasie auf der Drehscheibe freien Lauf lassen - vorausgesetzt es findet sich ein "muskelbetriebener Motor", der für den nötigen Schwung sorgt.

Die nächste Aufgabe am Töpferweg besteht für die Kinder und Eltern darin, ein Holzpuzzle (Station 6) fertig zu legen. Und in der Sandkiste sind viele Tonscherben verborgen. Wer mag, kann sich auf Schatzsuche begeben. Die gefundenen, bunten Schätze dürfen behalten und mit nach Hause genommen werden. Bei der vorletzten Station am Töpferweg ist ein besonderes Musikinstrument zu bestaunen. Aber nicht nur das, es darf auch der "Ton zum Klingen gebracht werden".

Anschließend führt der Töpferweg Leopoldschlag  die Familien zum Hafnerhaus (Station 7) wo ganzjährig Töpferkurse angeboten werden. Im Hafnerhaus ist auch ein Museum unterbracht, wo historische Hafnerware betrachtet werden kann.

Der Wanderweg ist prinzipiell ganzjährig zu begehen, den größten Erlebniswert birgt die Wanderung jedoch ca. von März bis Oktober. Der Weg wird im Winter nicht regelmäßig geräumt und auch die Vasen werden nur in der warmen Jahreszeit zum Bemalen aufgestellt.

Eröffnung: 2002, Oberösterreich, 4262 Leopoldschlag

Themen: Brauchtum und Tradition, Töpfern

Art des Lehrpfades: Erlebnisweg

Zielgruppen: Erwachsene, Familien mit Kindern, Kinder 6-10 Jahre, Kinder 11-14 Jahre, Volksschulen, SeniorInnen, TouristInnen, Lokale Bevölkerung

Angaben zum Weg:
 

Ausgangspunkt: Wanderausganspunkt (Wanderschuh)

Endpunkt: Wanderausgangspunkt (Wanderschuh)

Wegtyp: Rundweg

Seehöhe: 626 m

Weglänge: 4.5 km

Wegdauer: 2 h

Höhendiffernz: 19 m

Begehbarkeit: Frühjahr bis Herbst

Wegeignung: Familien, Menschen mit Gehbehinderung

Art der Informationsvermittlung: Beschreibend, Interaktiv Informationstafeln, Interaktive Elemente, Führungen

Anzahl der Stationen: 7; Eingangstafel vorhanden

Eintritt: frei

Erreichbarkeit: Auto, (Parkplatz vorhanden, keine Parkgebühr), Bus

Infrastruktur innerhalb des Lehrpfadareals: Bänke, Tische, Grillplätze, Spielplätze

Touristische Infrastruktur in der Umgebung: Gastronomieangebot beim Lehrpfad vorhanden: Marktwirt (Fam. Hoffelner) Marktplatz 11, Ruhetag: Montag; Gasthaus Preinfalk Marktplatz 4; Gasthaus Schöllhammer Marktplatz 1

Gastronomie in der Umgebung vorhanden

Interessante Ziele in der Umgebung: Hafnerhaus Leopoldschlag

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung: Europaschutzgebiet Natura 2000

Informationsmaterial: www.leopoldschlag.at

Veröffentlicht am 05.07.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Tourismuskern Leopoldschlag Eisenhut 8
4262 Leopoldschlag
Oberösterreich
Telefon: 07949/8255
Webseite