Flora/Pflanzenwelt

  • Baumlehrpfad A-Bachl

    Entlang eines renaturierten Fließgewässers, dem A-Bachl in der Stadtgemeinde Saalfelden, wurden heimische Bäume und Sträucher gepflanzt. 30 verschiedene Pflanzenarten, die vor allem im Bereich von Streuwiesen und Feuchtstandorten anzutreffen sind, werden entlang eines Gehweges durch Lehrtafeln beschrieben.

    Erfahren Sie mehr
  • Biotop-Wanderweg Pranhartsberg

    Das Biotop ist ein außergewöhnlicher Landschaftskomplex, der die Fläche von 40 Hektar einnimmt und dabei gibt es sehr kleine Strukturen nebeneinander, die man als Mikrogebiete bezeichnet. Es gibt kleine Feuchtgebiete ebenso wie auch sehr trockene Gebiete und offenbar ist das ein Widerspruch, aber die Praxis zeigt, dass dies keiner sein muss. So entstanden verschiedene Lebensräume, die für Pflanzen wie auch für die Tierwelt von großer Bedeutung sind und mittels Lehrpfad vorgestellt werden.

    Erfahren Sie mehr
  • Blumenlehrweg - Oberseite St.Jakob

    Es handelt sich dabei um einen Lehrpfad rund um die Pflanzenwelt in Osttirol oder auch im alpinen Raum. Auf insgesamt sieben Kilometer erfährt man durch 20 Stationen viel Wissenswertes über die Blumenwelt und die farbenfrohen Erscheinungen selbst in diesen großen Höhen und auch viel über Pflanzen, die nur im alpinen Raum vorzufinden sind.

    Erfahren Sie mehr
  • Blumenpfad am Kampelsteig

    2 km Blumenpfad auf gut 1000 m Seehöhe. Zwölf Schautafeln erläutern naturbedingte Zusammenhänge; Täfelchen benennen die Blumen und Gewächse.

    Erfahren Sie mehr
  • Blumen-Wander-Lehrpfad

    Der Blumen-Wander-Lehrpfad befindet sich in Faschina am nördlichen Rande des Biosphärenpark Großes Walsertal.
    Das Gebiet um den Hahnenkopf am nördlichen Rand des Biosphärenparks beherbergt über 150 Pflanzenarten. Besonders spektakulär ist der vollständig geschützte Türkenbund. Er gehört zur Familie der Lilien, wird bis zu einem Meter hoch und blüht ab Juni bis Anfang August.

    Erfahren Sie mehr
  • Erlebnisweg Moorwald

    Eine Wanderung durch den „Erlebnisweg Moorwald“ in Bad Leonfelden vermittelt Eltern und Kindern interessante Einblicke in das Geheimnis Moorwald. Ein lehrreiches Vergnügen besonders für Kinder und Naturliebhaber, die spielerisch und erlebnisreich die Lebensräume Wald und Moor näher erforschen möchten. Der Erlebnisweg Moorwald wurde mit dem Umweltpreis 2003 des Landes Oberösterreich ausgezeichnet.

    Erfahren Sie mehr
  • Kräuterdorf Neuruppersdorf

    Der Verein "Kräutergarten Land um Laa" gibt Wissen über heimische Kräuter weiter und fördert den Kräuteranbau nach organisch-biologischen Grundsätzen. Die Weinviertler Kräuterhexe führt durch Freiluftapotheke, Hexengarten und Allerheiligengarterl. Zu sehen sind seltene und alltägliche, giftige und magische Kräuter und die Kräuterhexe verrät Namen und Verwendungszweck.

    Erfahren Sie mehr
  • Kräutersteig

    Klaffer am Hochficht ist bekannt für seinen Heilkräutergarten. Jetzt gibt es auch den Kräutersteig, der mit nur geringen Steigungen verläuft. Für diese leichte Spazierrunde eignen sich auch Sportschuhe.
    Ausgangspunkt ist im Ortszentrum Klaffer (Parkplatz vor dem Gemeindeamt). Weg Nr. 23

    Auf einer Fläche von 7.800 m2 wachsen und gedeihen ca. 1000 verschiedene Heilpflanzen, die in den verschiedenen Landschaftsformen angelegt sind.

    Erfahren Sie mehr
  • Orchideenerlebnisweg

    Orchideen am Weg der Vorderkaserklamm – Die Vorderkaserklamm in St. Martin bietet ein eindrucksvolles Naturschauspiel aus Wasser und Fels. Entlang des Aufgangs zur Klamm begleitet Ihr eine Fülle verschiedener Orchideenarten. Spannende Stationen bringen Euch diese wunderbaren Pflanzen näher. Der Weg durch die Klamm führt über einen Holzsteg und mehrere Stufen und sollte deshalb nur zu Fuß beschritten werden.

    Erfahren Sie mehr
  • Perchauer Wegrand-Apotheke

    Ganz in der Nähe des Passüberganges Perchauer Sattel findet man eine ganz besondere Apotheke. Entlang des Waldrandes wachsen hier Kräuter und Heilpflanzen, die uns mit ihrer Form und Farbe sehr viel über ihre Wirkung und Anwendung erzählen. In der Nähe des Wanderweges lebt die Kräuterfee Lisi, die Besucher gerne durch ihren Kräutergarten führt und ihr Wissen an sie weitergibt.

    Erfahren Sie mehr
  • Themenweg "Dürnberger Moor"

    Das Dürnberger Moor ist Zeitzeuge der Eiszeit und gewährt interessante Einblicke in seinen sensiblen Lebensraum. Seltene Tiere und Pflanzen, wie der fleischfressende Sonnentau haben hier ihr Zuhause. Vom Aussichtsturm hat man einen wundervollen Überblick über das Moor und seine Landschaftsformen.

    Erfahren Sie mehr
  • Themenweg Mr. Piep

    Entlang der Donau befinden sich große Schautafeln, auf denen die Natur und die Tiere der Au erklärt werden. Mr. Piep - ein lustiges Brachvogelmaskottchen - erzählt hier für Groß und Klein leicht verständlich über sich, seine Artgenossen und die Besonderheiten dieses Gebietes. Jeder Besucher des Themenweges - vor allem die Kinder - können hier auch gewinnen. Wenn 4 Fragen auf einer Gewinnkarte richtig beantwortet werden, dann gibt´s im angrenzenden Gh. Schatzkastl einen Sofortgewinn. Gewinnkarten sind dort erhältlich.

    Erfahren Sie mehr
  • Wanderlehrpfad Saalbach Hinterglemm

    Rund zehn Gehminuten von der Lindlingalm kommt man über den Talschluss-Wanderweg zum Einstieg in den Wanderlehrpfad. Entlang des Pfades findet man Anleitungen zu diversen Übungen und Informationen zu Blumen und Pflanzen der Bergwelt. Am Anfang und am Ende des Pfades wird auf Gefahren, Ausrüstung, Ernährung, Trinken, Sicherheitsverhalten und Umwelt in den Bergen hingewiesen.

    Erfahren Sie mehr
  • Rauriser Urwald

    Der jahrhundertealte Rauriser Urwald auf knapp 1.600 m Seehöhe im Talschluss Kolm Saigurn zeichnet sich durch seine spezielle, größtenteils geschützte Flora und Fauna und durch mehr als 80 Tümpel und kleine Seen aus. Zahlreiche Informationstafeln und das kleine Waldmuseum informieren über Tiere und Pflanzen im naturbelassenen Sturzwald.

    Erfahren Sie mehr