Blockgletscherweg im Dösental bei Mallnitz

Der Lehrpfad ist ein wissenswerter Weg und eine Wanderung zugleich mit einer Streckenlänge von 7,2 Kilometer, die in Mallnitz beginnt und bei der mehr als 1.000 Höhenmeter an Unterschied absolviert werden. Es dauert ungefähr 3,5 Stunden, um den Gletscher zu erreichen. Im Mittelpunkt steht der namensgebende Blockgletscher als eine Besonderheit der Geologie und der Gletscherwelt und solche Gletschergebilde gibt es auch im Nationalpark Hohe Tauern.

Eine Möglichkeit ist jener im Dösental und damit der Impuls für den Lehrpfad. Dieser Blockgletscher ist einer der größten der gesamten Hohen Tauern im Talschluss des Dösentales und bietet den Besucherinnen und Besuchern mit dem Dösener See noch einen zusätzlichen Bonus. Dieser See ist der zweitgrößte Bergsee, den das Bundesland Kärnten zeigen kann.

Der Blockgletscherweg im Dösental ist ein längerer Lehrpfad im Vergleich zu vielen kurzen Strecken und bietet ein imposantes Naturbild, ist aber auch ein Zielweg, sodass man sich im Vorfeld darüber informieren sollte, auch was das Wetter betrifft. Kondition braucht man auch, denn man überwindet über 1.000 Höhenmeter.

Themen: Geologie, Gletscher

Art des Lehrpfades: Lehrpfad

Zielgruppen: Erwachsene, TouristInnen

Angaben zum Weg:
 

Ausgangspunkt: Mallnitz (3,5h Aufstieg zum Gletscher)

Wegtyp: Zielweg

Seehöhe: 1448 m

Weglänge: 7.2 km

Wegdauer: 4 h

Höhendiffernz: 1032 m

Begehbarkeit: Frühjahr bis Herbst

Art der Informationsvermittlung: Beschreibend; Informationstafeln, Broschüren

Eintritt: frei

Erreichbarkeit: Auto, (Parkplatz vorhanden, keine Parkgebühr)

Informationsmaterial: Begleitbroschüre, www.hohetauern.at 

Veröffentlicht am 14.05.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Nationalpark Hohe Tauern - Kärnten Döllach 14
9843 Großkirchheim
Kärnten
Telefon: 04825/6161
Webseite