Geotrail Auernig

Der Lehrpfad thematisiert die Region im Sinne einer Zeit, als Kärnten noch nicht der Urlaubsort mit vielen Gewässern und Bergen war, sondern ein Meer. Heute weiß man, dass Österreich keinen Anschluss an die Meere hat, doch es gibt Zeitzeugen, die eine andere Geschichte erzählen können.

Auf einem Rundweg von gerade einmal 3,5 Kilometer werden aber über 300 Höhenmeter überwunden, um am Gartnerkofel ein Massengrab zu finden. Denn hier gibt es bis zu ein Zentimeter große Fusulinen, die Getreidekorn ähnlich sind. Es handelt sich dabei um ausgestorbene, einzellige Lebewesen, die im Meer beheimatet waren. Sie sind einem Reiskorn ähnlich und es gibt Bryozoen (Moostierchen), Kalkalgen und andere kleine Tiere, die dokumentieren, dass Kärnten ehemals ein Meer war. Diese Tiere hielten sich am Meeresgrund auf und wurden zu Quarz, weshalb sie gut erhalten blieben.

Das Ergebnis der Rückstände aus jener Zeit ist eine Kalkbank, die man durchaus als Massengrab bezeichnen kann. Der Themenweg führt daher in die Geologie und Paläontologie und erzählt ein Stück weit die Urgeschichte dieser Region, die schon viel erlebt hat und vor allem näher bringt, dass es ein Meer statt einer Bergwelt an gleicher Stelle gab.

Themen: Geologie, Paläontologie

Art des Lehrpfades: Lehrpfad

Zielgruppen: Erwachsene, Familien, TouristInnen

Angaben zum Weg:
 

Ausgangs- und Endpunkt: Gartnerkofel Sessellift Bergstation

Wegtyp: Rundweg

Seehöhe: niedrigster Punkt: 1662 m, höchster Punkt: 1913 m

Weglänge: 3,5 km

Wegdauer: 2 h

Aufstieg: 324 m

Begehbarkeit: Frühjahr bis Herbst

Schwierigkeit: mittel

Eintritt: frei

Art der Informationsvermittlung: beschreibend;

http://alpregio.outdooractive.com/ar-nassfeld/de/alpregio.jsp#i=1548485&tab=TourTab; www.nassfeld.at 

Veröffentlicht am 14.05.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Wirtschaftskooperationen Info & Serviceteam - Stefan Warmuth Nassfeld – Pressegger See
9620 Hermagor
Kärnten
Tel.: +43 4282 2043
Webseite