Der Schatz im Karwendel

Der Lehrpfad basiert auf der Geocaching-Technologie, die viele Freunde gefunden hat. Mittels Smartphone und GPS-Funktion oder eigenem GPS-Gerät kann man sich im Naturpark Karwendel auf die Suche nach den Caches machen, nach versteckten Elementen. Im Geocaching ist es üblich, dass man die gefundenen Schätze mitnehmen darf, aber dafür etwas anderes zurücklässt.

Bei diesem Lehrweg ist die Idee jene, dass man bei den versteckten Caches einen Code findet. Hat man alle versteckten Details finden können, dann steht der gesamte Code zur Verfügung, der notwendig ist, um die Schatztruhe öffnen zu können, die sich am Ende des Weges, der ungefähr zwei Kilometer lang ist, befindet.

Hintergrund der Idee ist die Vermittlung der Natur im Alpenpark und ein moderner Umgang mit dieser. Man erfährt einiges über die Landschaft des Karwendels, über die Geologie und die Entstehung dieser Landschaft, aber auch über die Natur und den richtigen Umgang der Menschen mit dieser. Damit wird ein moderner Zugang zur beeindruckenden Landschaft erreicht, wenngleich der Lehrpfad ähnlich den schon lange bestehenden die Natur vermittelt.

Themen:Geologie, Natur, Landschaft

Zielgruppen: Familien, Kinder

Angaben zum Weg:


Ausgangs- und Endpunkt: Naturparkhaus Hinterriß

Wegtyp: Rundweg

Weglänge: 2 km

Wegdauer: 1.5 h

Höhendiffernz: 60 m

Begehbarkeit: Frühjahr bis Herbst

Wegeignung: Familien

Eintritt: frei

Erreichbarkeit: Aus Osten kommend: Deutsches Eck – A8 bis Irschenberg – B472 Richtung Salzburg – B13 – B307 – links nach Vorderriß – L282 weiter bis Hinterriß, Aus Westen kommend: A12 bis Zirl Ost – B11 bis Vorderriß – L282 bis Hinterriß

Informationsmaterial: www.karwendel.org 

Veröffentlicht am 13.05.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Naturparkhaus Hinterriß Nr. 4, 6215 Vomp
Tirol
Telefon: 05242/289 14
Webseite