Geschichte

  • Alte Grenze

    In der südlichsten Gemeinde des Naturparks Raab, in Neuhaus am Klausenbach, befindet sich ein Themenweg, der sich mit einem ganz besonderen Merkmal dieser Region auseinandersetzt: Grenzen. In jedem der vergangenen Jahrhunderte kam es zu wiederholten, mehr oder weniger willkürlichen Grenzziehungen. Die Grenze zwischen dem heutigen Burgenland und der Steiermark bildete einen Grenzgürtel, der zahlreiche kriegerische Auseinandersetzungen erlebte und zu dessen Schutz auch beiderseits ein Burgengürtel errichtet wurde.

    Erfahren Sie mehr
  • Archäologischer Wanderweg

    Der Archäologische Weg 2 verläuft nördlich von St. Martin und verbindet die Orte Dietmannsdorf, Hart, Otternitz und Reitererberg. Dazu benützt er Waldwege, Anrainer- und Gemeindestraßen. Zwischen den Orten liegen interessante archäologische Punkte und eine wunderschöne Wald- und Wiesenlandschaft. Archäologische Darstellungen der Regionalgeschichte des Sulmtales.

    Erfahren Sie mehr
  • Besondere Platzerln Bad Vöslau

    Bad Vöslau kennt man vielleicht von einer Wanderung, die von der Stadt aus in Angriff genommen werden kann, von dem einen oder anderen besonderen Platz, aber die Stadt hatte Lust, diese Plätze alle zu verbinden und gründete im Jahr 2004 einen eigenen Lehrpfad.

    Erfahren Sie mehr
  • Bromberger Hexenweg

    Der Bromberger Hexenweg geht einen anderen Weg. Denn er rückt ein Thema in den Mittelpunkt, das selten anzutreffen ist und zwar die Hexenverfolgung in der Neuzeit. Das ist ein Thema, das vielleicht in dem einen oder anderen Film kurz angesprochen wird, aber wirklich viel weiß man nicht darüber.

    Erfahren Sie mehr
  • Cultura Trail Römerweg

    Das Thema des Cultura Trail Römerwegs wird mit dem Namen schon ein wenig verraten, denn die Römer und die Besiedelung der Region stehen im Mittelpunkt des Themenweges. Er führt in den nordwestlichen Wienerwald und damit in die Region von Rekawinkel selbst bis nach Neulengbach und hier gab es schon vor langer Zeit Siedlungen und dafür gibt es auch Zeitzeugen.

    Erfahren Sie mehr
  • Dem Waldglas auf der Spur

    Der Lehrpfad setzt sich mit der Glaserzeugung auseinander, die früher einmal in der Region unweit des Weissensees stattgefunden hat. Die Zusammenhänge in historischer Sicht, aber auch auf Basis der kulturhistorischen und sozialen Bedeutung werden durch den Themenweg den Besucherinnen und Besuchern näher gebracht. Dabei gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, wie man den Lehrpfad mit einer Wanderung verbinden kann.

    Erfahren Sie mehr
  • Europaspuren

    Mit Stadtplan und MP3-Player kann man in Wien Spuren europäischer Identität, Geschichte und Gegenwart folgen und zeitunabhängig Informatives und Unterhaltsames aus und über Europa entdecken. 

    Erfahren Sie mehr
  • Friedensweg

    Mogersdorf weist eine bewegte Geschichte auf. Am 1. August 1664 besiegte ein christliches Heer aus österreichischen, deutschen und französischen Truppen am Raabfluss die Türken und verhinderte damit die Ausbreitung des osmanischen Reiches nach Westen. Tausende Menschen verloren dabei ihr Leben. Der Friedensweg soll aber weder die Grausamkeiten der Vergangenheit dokumentieren, sondern er soll interessierten Personen die Möglichkeit geben, sich auf historischem Boden dem Thema Frieden zu nähern.

    Erfahren Sie mehr
  • Geschichte Erlebnisweg

    Am Geschichte Erlebnisweg beschäftigen sich Kinder und Eltern mit der Vergangenheit der Pinzgauer Region. 13 teilweise interaktive Stationen laden entlang des Wanderweges zu einer spannenden Zeitreise ein. Die Familien erfahren Interessantes über die Eiszeit, die Römer und weiteren wichtige Epochen. Zusätzlich hält der Geschichte - Erlebnisweg Wissenswertes über die Wirtschaftszweige im heutigen Saalfelden bereit, ebenso über die Landwirtschaftsformen der Regionen.

    Erfahren Sie mehr
  • Geschichte & Gschichtl‘n - Spaziergang durch die Vergangenheit von Bad Vöslau

    Das Schloss ist ein guter Ausgangspunkt für einen „Spaziergang durch die Vergangenheit von Bad Vöslau“. Dieser von der Historikerin Dr. Silke Ebster gestalteter Rundgang führt durch das ganze Stadtgebiet (auch durch Gainfarn und Großau) und sollte daher nur „auszugsweise“ oder auf mehreren Etappen konsumiert werden.

    Erfahren Sie mehr
  • Geschichte(n)weg Dorfertal

    Der Themenweg kann als Hörweg interpretiert werden, denn auf dem 1,8 Kilometer langen Lehrpfad wurden Hörbäume eingerichtet. Das sind Bäume, die mit Stimmen bestückt wurden und diese Stimmen erzählen Wissenswertes über die Menschen in den Bergen, ihr Leben und auch ihre Aufgaben.

    Erfahren Sie mehr
  • Kelten.Baum.Weg

    Lange Reihen mächtiger Bäume, aufgefädelt wie kostbare Perlen, führen den Weg entlang. An phantasievoll gestalteten Stationen kannst du selbst Hand anlegen, deine Kreativität entfalten, Wissen über die Kelten auf vergnügliche Weise erwerben, deinen Lebens-Baum finden und Natur be-greifen. Schließ deine Augen auf der „Insel der Sinne“ und staune! Spür den Waldboden unter deinen Füßen und öffne deine Ohren für neue Klänge!

    Erfahren Sie mehr
  • KulTOURpfad

    Bei dieser lehrreichen Wanderung begibt man sich auf eine Schnitzeljagd durch das Gemeindegebiet von Neulengbach, der jungen Stadt im Wienerwald. Vierzehn informative und visuell ansprechend gestaltete Stationen erzählen über Landwirtschaft, Wirtshausleben, Flussregulierung, Bahn- und Straßenverkehr anno dazumal und erläutern die Geschichte und Entstehung bedeutender Bauwerke der Gegend, beispielsweise Schloss Baumgartens, Kloster und Burg Neulengbachs, des Eisenbahnviadukt sowie der Westautobahn.

    Erfahren Sie mehr
  • Nationalpark APC-Friedensweg

    Von der ersten der 7 Friedens Phyramieden geht es den Wanderweg entang der Krimmler Wasserfälle hinauf und dem Almweg entlang Taleinwährts. Die zweite Phyramiede steht vor dem Krimmler Tauernhaus von hier aus geht es dann noch ca. eine halbe Stunde weiter Tal einwärts. Im Bereich der Außerunlaß Alm zweigt der Wanderweg in das Windbachtal, ein Seitental des Krimmler Achentals, ab. Zuerst geht es etwas steiler durch einen wunderschönen Zirbenwald bergauf.

    Erfahren Sie mehr
  • Norisch-Pannonisches Hügelgräberfeld von Rax

    Rax zählt zu den größten römerzeitlichen Hügelgräberfeldern des Burgenlandes. Dieser antike Friedhof aus dem 1./2. Jahrhundert n. Chr. ist der Bevölkerung seit 1873 bekannt. In sämtlichen Hügeln wurden Keramikstücke von Dreifußschalen und Töpfen gefunden. In einigen Gräbern fand man neben der Brandschüttung zur Gänze erhaltene Gefäße: rötlichgelbe Henkelkrüge und grautonige Dreifußschalen mit Deckel. Das Gräberfeld, sowie dessen Umfeld, stehen unter Denkmalschutz.

    Erfahren Sie mehr
  • Sagenweg

    Entlang des Weges erzählen 19 Schautafeln Sagen aus der Region. Bei 0 km: Der Ausgangspunkt ist beim Gasthaus Rosenthaler oder beim Parkplatz vor der Gemeinde Klaffer. Sie marschieren in Richtung 400 m Kirche. Vor dem Kirchenaufgang schlagen Sie den Weg rechts entlang des Zaunes ein und marschieren, parallel zum Kapellenweg, am nun kommenden 490 m Kräutergarten vorbei.

    Erfahren Sie mehr
  • Würfelspielwanderweg

    Der Würfelspielwanderweg beginnt am Marktplatz und ist mit dem Logo des Frankenburger Würfelspieles und roten Richtungspfeilen markiert. Er endet bei der 3000 Zuschauer umfassenden Naturbühne in Leitrachstätten. Der Gang durch die Geschichte eignet sich deshalb auch seht gut zur beschaulichen Einstimmung auf den Besuch des "Frankenburger Würfelspieles".

    Erfahren Sie mehr