St. Andräer Bienenlehrpfad

Der Lehrpfad wurde im Jahr 2003 aufgebaut und eröffnet und beginnt bei der Freizeitanlage St. Andräer See. Es ist eine Wanderung über 5,5 Kilometer und ist eine botanische Reise, die die Welt der Bienen als berühmte und auch beliebte Honigsammler den Besucherinnen und Besuchern näherbringt.

Dabei spielen die Pflanzen eine große Rolle und die Aufgaben der Bienen werden näher vorgestellt. Bei dieser Gelegenheit lernt man auch die Vielfalt der Pflanzen entlang der Lavant kennt, die sich als weit umfangreicher darstellt, als man es vielleicht erwarten würde. Insgesamt wurden acht Stationen eingerichtet, die die Themen Bienen, Kulturlandschaft, Fauna, Flora und auch Au und Wasser behandeln.

Auf diese Art und Weise kann man den Lebensraum und das Lavanttal als solches näher kennenlernen und auch ein noch besseres Verständnis für die Bienen aufbauen. Der Mehrwert ist für die Kinder sehr hoch, aber auch Erwachsene lernen so manches, was unbekannt war. Der Weg ist für die ganze Familie denkbar, es werden aber 390 Höhenmeter überwunden, jedoch ist der Weg auch nicht lang und eher ein längerer Spaziergang, durch die Höhenmeter aber doch eher eine kurze Wanderung.

Eröffnung: 2003, Kärnten, 9433 St. Andrä

Themen: Kulturlandschaft, Natur, Fauna, Flora, Wasser, Au

Art des Lehrpfades: Lehrpfad, Erlebnisweg

Zielgruppen: Erwachsene, Familien mit Kindern, Kinder 0-5 Jahre, Kinder 6-10 Jahre, Kinder 11-14 Jahre, Jugendliche, Volksschulen, Hauptschulen/Unterstufen, Höhere Schulen (AHS, BHS), SeniorInnen, TouristInnen

Angaben zum Weg:
 

Ausgangspunkt: Freizeitanlage St. Andräer See

Endpunkt: Mettersdorf

Wegtyp: Rundweg

Seehöhe: 390 m

Weglänge: 5.5 km

Wegdauer: 2 h

Höhendiffernz: 390 m

Begehbarkeit: Ganzjährig

Wegeignung: Familien; mehrere Routen zur Auswahl, Abkürzungsmöglichkeiten vorhanden

Sonstige Angaben zur Begehbarkeit: Der Lehrpfad ist nur bedingt für Kinderwägen befahrbar, da ein kleines Teilstück hügelig ist.

Art der Informationsvermittlung: Beschreibend; Informationstafeln

Sonstige Medien: Eine Informationsbroschüre über den Bienenlehrpfad sowie über den botanischen Lehrpfad wurde in Kooperation mit Schülern und Lehrern der Hauptschule St. Andrä, Ing. Hugo Gutschi vom Naturwissenschaftlichen Verein Kärnten und dem Bezirksverband der Lavanttaler Imker aufgelegt.

Anzahl der Stationen: 8

Eintritt: frei

Erreichbarkeit: Auto, (Parkplatz vorhanden, keine Parkgebühr, Entfernung zum Parkplatz: 10 m), Bus, (Entfernung zur Bushaltestelle: 10 m)

Sonstige Angaben zur Erreichbarkeit: Autobahnabfahrt St. Andrä – Richtung St. Paul – zum Ausgangspunkt Freizeitanlage St. Andräer See Auto (Parkplatz bei der Freizeitanlage St. Andräer See), Bushaltestelle direkt bei der Freizeitanlage St. Andräer See, mit dem Fahrrad – die FZA St. Andräer See befindet sich direkt neben dem Lavant-Radweg R10

Infrastruktur innerhalb des Lehrpfadareals: Bänke, Tische

Touristische Infrastruktur in der Umgebung: Gastronomieangebot beim Lehrpfad vorhanden: Gastronomiebetrieb in der Freizeitanlage St. Andräer See

Interessante Ziele in der Umgebung: Freizeitanlage St. Andräer See Koralmtunnel-Info Reiterhof Dachberg

Wanderwege in der Umgebung: St. Andräer Talwanderweg, Lavantradweg R10

Informationsmaterial: Werbefolder, Begleitbroschüre, www.st-andrae.at 

Veröffentlicht am 14.05.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Tourismusinformation der Stadt St. Andrä St. Andrä 210
9433 St. Andrä
Kärnten
Telefon: 04358-2710-20
Webseite