Kornweg in Minihof-Liebau

Vor 6.000 Jahren hat sich ein Volk aus Kleinasien in Europa ausgebreitet und den Ackerbau eingeführt. Seit damals bildet der Ackerbau die Lebensgrundlage nahezu für die gesamte Menschheit. Diesem Thema widmet sich der Kornpfad in Minihof-Liebau. Minihof-Liebau eignet sich ganz besonders für dieses Thema, da es in Minihof-Liebau heute noch drei Mühlen gibt. Der Kornpfad erzählt alles, was man über die Geschichte und die Entwicklung des Ackerbaues wissen sollte: Von der Jungsteinzeit bis zu den modernen Methoden des Ackerbaues.

Eröffnung: 1999

Themen: Landwirtschaft, Ackerbau

Zielgruppen: Erwachsene, Familien mit Kindern ab 0 Jahre, Schulen (ab Volksschule), Seniorinnen und Senioren, Fachpublikum, Tourismus

 

Angaben zum Weg:

Ausgangspunkt: Volieren (Artenschutzprojekt in Minihof-Liebau, Eingangstafel vorhanden)

Endpunkt: Jost-Mühle in Minihof-Liebau

Wegtyp: Zielweg

Weglänge: 3 km

Wegdauer: 2,5 Stunden

Begehbarkeit: Frühjahr bis Herbst

Wegeignung:
Familien, Kinderwagen, Rollstuhlfahrer, Menschen mit Gehbehinderung

Anzahl der Stationen: 3

Eintritt: frei

Art der Informationsvermittlung: beschreibend, interaktiv, Informationstafeln, Interaktive Elemente, Broschüren, Modelle, Führungen, Schaumühlen, Mini-Zoo

Erreichbarkeit:
Auto: (Parkplatz vorhanden, keine Parkgebühr)
Bahn: (Entfernung zum Bahnhof: 6000 m)

Infrastruktur innerhalb des Lehrpfadareals: Bänke, Spielplätze, WC-Anlagen, Informationszentrum

Gastronomie in der Umgebung vorhanden: Gasthaus "Happer"

Interessante Ziele in der Umgebung: Artenschutzprojekt in Minihof-Liebau, Jost-Mühle

Weitere Lehrpfade in der Umgebung: Apfelweg, Alte Grenze in Neuhaus am Klausenbach, Lebensweg, Wildwechsel in Mühlgraben

Veröffentlicht am 10.05.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Gemeindeamt Minihof-Liebau Nr. 25
A-8384 Minihof-Liebau
Bundesland: Burgenland
Tel.: +43 (0) 3329/22 25
Webseite