Mythologie, Religion

  • Baumwanderweg - Keltisches Baumhoroskop in Prutz

    Der Lehrpfad heißt offiziell Baumwanderweg - Keltisches Baumhoroskop und ist ein zwei Kilometer langer Weg, der 22 Stationen beinhaltet. Durch eine kostenlose Broschüren und Informationstafeln erfährt man viel über die Bäume, vor allem die heimischen Bäume und ihre Heilwirkung, wie sie den Menschen schon lange bekannt sind.

    Erfahren Sie mehr
  • Ferraculus auf Schatzsuche

    Wie Tarzan durch die Wälder schwingen, Juwelen jagen und beim Feuerwehreinsatz löschen helfen – die Eisenstraße Niederösterreich ist eine große Schatztruhe für kleine Abenteurer. Der tapfere Schmiedegeselle Ferraculus hilft bei der Schatzsuche. Was brauchen echte Abenteurer für ihre Entdeckungsreise?

    Erfahren Sie mehr
  • Heilwasser Bricciusweg

    Der Lehrpfad bezieht sich auf eine Sage, wonach der Heilige Briccius das Blut Christi in einer kleinen Flasche nach Heiligenblut gebracht haben soll. Der Bricciusweg führt zur Bricciuskapelle, dem Sterbeort dieses Heiligen Mannes und ist ein lohnendes Ziel für eine Wanderung. Der Weg ist nicht lang, aber es werden über 200 Höhenmeter überwunden. Dennoch ist er auch mit dem Kinderwagen nutzbar und für die ganze Familie geeignet.

    Erfahren Sie mehr
  • Johnsbacher Bibelweg

    Ausgangspunkt für diesen kurzen Meditationsweg ist der Bergsteigerfriedhof Johnsbach. Durch idyllischen Mischwald führt der Steig leicht ansteigend vorbei an Bildstöcken des Malers Helmut Witte, welche diverse Gleichnisse aus der Bibel darstellen. Endpunkt ist eine kleine Plattform mit herrlichen Tiefblicken in das 5 km lange vordere Johnsbachtal.

    Erfahren Sie mehr
  • Johnsbacher Sagenweg

    Das Gesäuse war schon immer reich an Sagen und Geschichten. Aber nirgendwo sonst kann man diese Sage „in natura“ besser nachvollziehen als auf Roseggers Spuren im Johnsbachtal, am Sagenweg zwischen Gasthof Bachbrücke und Johnsbach. Mitten im Gesäuse, beim Gasthof Bachbrücke, beginnt der Sagenweg. Hell leuchten die Wände des Hochtors, Dachl, Peternkopf und Planspitze herunter.

    Erfahren Sie mehr
  • Kapellen-Wanderweg

    Der Kapellenweg ist eine Route, die zu vielen Kleindenkmälern, Marterln und Kapellen des Ortes führt. Der Weg ist bereichert mit neun Meditationstafeln, wo man mit sich und der Natur eins werden kann. Der rund 10 km lange Rundweg bietet an vielen Stellen einen wunderschönen Blick auf die Mühlviertler Landschaft und bei guter Wetterlage hat man die Alpen zum Greifen nahe. Bei den Marterln oder Kapellen ist je eine Tafel aufgestellt, auf der die Legende des Kleindenkmals nachgelesen werden kann.

    Erfahren Sie mehr
  • KapellenWeg für einen Tag

    Neun Ruhe- und Kraftplätze in der Wildkogel-arena, Neukirchen. In Neukirchen am Großvenediger gibt es einen besonderen Weg, wo sich Irdisches und Himmlisches berühren, egal ob im tief verschneiten Winter oder im saftig grünen Sommer. Wer den Alltag hinter sich lässt und sich auf die Tour begibt, der kann sich zu jeder Jahreszeit stärken und zur Ruhe kommen. 

    Erfahren Sie mehr
  • Keltischer Lebensbaumweg

    Pertlstein, rund um die Burg Bertholdstein. Bäume faszinieren den Menschen. Die Kelten lebten in besonders enger Verbundenheit mit der Natur und hatten vor Bäumen tiefe Ehrfurcht. Der Keltische Baumkalender basiert auf Zeiteinheiten in Kombination mit Menschenkenntnis aus vielen Generationen.

    Erfahren Sie mehr
  • Kraftpfad Wenigzell - St. Jakob am Walde

    Der Kraftpfad in Wenigzell ist ein Themenweg der besonderen Art, der dem Wanderer nicht nur äußere Kraft, sondern vor allem innere Kraft vermitteln soll. Der Kraftpfad in Wenigzell macht die Wanderung zum besonderen Erlebnis für die ganze Familie. Die "Kraft der Sterne - der Erde - der Liebe - der Zukunft" und viele andere Themen werden auf 15 Stationen in ansprechender Weise für Kinder und Eltern dargestellt.

    Erfahren Sie mehr
  • Kultwanderweg Wildwiesen

    Am Kultwanderweg erwartet Sie Spannendes über die Besiedlungsgeschichte der Region, das heidnisch-keltische Brauchtum, die alten Kultstätten und dem Rätsel der hier so zahlreich vorhandenen Lochsteine. Die Wildwiesenwarte im Joglland im Nordosten der Steiermark zählt zu den beliebtesten Wanderzielen für die gesamte Familie in der Region. Beeindruckend das Panorama, spannend die Informationen, die man auf den Tafeln vorfindet und mit nach Hause "mitnimmt".

    Erfahren Sie mehr
  • Meditationswanderweg "Mehr Weg ist das Ziel"

    Der Meditationswanderweg mit 12 Stationen zum Meditieren, Denken und Handeln lädt ein, sich auf dem Weg zum Gipfel des Hochgründeck auch auf einen inneren Weg zu machen. Damit können Sie mit dem Körper auch die Seele und das Denken in Bewegung kommen lassen. Durch Verlangsamung, die Einladung zu Wahrnehmungsübungen  und Denkanstösse wird die Schöpfung, der Berg, der Baum, das Wasser… auch  in ihrer Symbolbedeutung für die Selbstreflexion  des Menschen erschlossen.

    Erfahren Sie mehr
  • Natura Mystica Heiligenblut

    Der Lehrpfad ist ein recht kurzer Naturlehrpfad mit 3,6 Kilometer Streckenlänge, der als Rundweg angelegt wurde. Im Mittelpunkt stehen dabei die Hollaleitisch, die man als verborgene Wesen umschreiben kann. Sie erzählen über die Natur vor Ort und über Besonderheiten, die es in der Natur gibt und die man auch erleben kann.

    Erfahren Sie mehr
  • Pilgerweg in Maria Bild

    Der Pilgerweg besteht aus zwei Wegen die gemeinsam als Rundweg oder einzeln begangen werden können: Der Engelsweg ist mit 2,2 Kilometer der kürzere Teilweg, enthält aber anspruchsvolle An- und Abstiege. Der Wasserweg ist der längere Weg mit 7 Kilometer. Man geht hier auf Wald- und Feldwege entlang des Baches im Anschluss an den Engelweg.

    Erfahren Sie mehr
  • Ramsauer Toleranzweg

    Der Ramsauer Toleranzweg führt Sie auf einem langen und steilen Aufstieg zum Predigtstuhl, dem ehemaligen geheimen Treffpunkt der evangelischen Bevölkerung der Ramsau. Vom Bethaus in Ramsau Ort führt der Toleranzweg über den Mayrhoferhof in ca. 1 Stunde Fußweg auf den Predigtstuhl.

    Erfahren Sie mehr
  • Weg der FriedensstifterInnen

    Der Friedensweg lädt den Wanderer ein, die Macht der kleinen Schritte auf dem Weg zum großen ,alle Lebensbereiche umfassenden Frieden zu entdecken und sie nachzugehen. Unterwegs werden beispielhaft Friedensstifter und Friedensstifterinnen und ihr Lebensmotto vorgestellt. Dieser Weg als Gleichnis unseres Lebensweges stellt vor immer neue Herausforderungen und ermutigt zu Veränderung und Entwicklung.Trete an der 4.Station ein in den Kreis der FriedensstifterInnen. Im Engagement für den Frieden bist Du mit ihnen verbunden.

    Erfahren Sie mehr
  • Weg der Stille - Weg der Sinne

    Unterhalb der Propstei St. Gerold führt der Meditationsweg "Weg der Sinne - Weg der Stille" an liebevoll angelegten Weihern durch den wohltuenden Wald. Er führt vorbei an der Geroldsruh, dem KLosterweiher und dem Labyrinth und lädt ein still zu werden und der Natur und der Schöpfung nachzuspüren.

    Erfahren Sie mehr