Naturlehrpfad Feldmühle

Zwischen Mühlbach und Traisen nördlich des Ratzersdorfer Sees ist die Wildnis im Auwald intensiv zu spüren. 

Im Überflutungsgebiet der Traisenau gilt es , vom Steg aus die Schönheit der gelben Teichrose zu bewundern und dem Konzert der Wasserfrösche nach zu spüren und zu beobachten. Auf kleinräumig strukturierten Feldern wachsen , ohne jeden Einsatz an Spritzmitteln, Feldfrüchte wie Buchweizen, Mohn, Lein oder Sonnenblumen. Waldviertler Saatgut beschert uns eine bunte Blumenwiese, auf der eine große Artenvielfalt von Schmetterlingen und Käfern eine neue Heimat gefunden hat, nördlich beeindruckt eine mächtige Flatterulme (Naturdenkmal seit 1997) und 67 Vogelarten gilt es hier zu beobachten und zu belauschen. Faszinierend ist , dass auf kleinstem Raum verschiedene Lebensräume mit ihrer jeweiligen Tier- und Pflanzenwelt zu bewundern sind, z.B.: Auwald, Hecken, Halbtrockenrasen, Wasserwald, Teiche, Röhrrichte, flußbegleitende Vegetation, Wiesen, Feldraine und Kulturflächen. Ein Informationshaus aus Holz mit Schautafeln dient auch als Unterstand und Rastplatz.
 

Eröffnung: 1993, Niederösterreich, 3100 St. Pölten


Themen: Natur, Pflanzenwelt, Tierwelt, Lebensraumtypen
Adaptierungen, Neueröffnung: Es besteht eine botanische Betreuung für die Blütenpflanzen, die möglichst auf dem aktuellen Stand gehalten wird.
Art des Lehrpfades: Lehrpfad
Zielgruppen: Erwachsene, Familien mit Kindern, Kinder 0-5 Jahre, Kinder 6-10 Jahre, Kinder 11-14 Jahre, Jugendliche, Volksschulen, Hauptschulen/Unterstufen, Höhere Schulen (AHS, BHS), SeniorInnen, TouristInnen


Angaben zum Weg:
 

Ausgangspunkt: 10 Gehminuten nördlich vom Ratzersdorfer See direkt auf dem rechten Traisenuferweg oder neuer Kreisverkehr Ratzersdorf Richtung Schrebergartenanlage in die Keltenstraße, links abbiegen in den Welpenweg und rechts in den Feldmühlenweg bis Parkplatz
Endpunkt: Ratzersdorfer See Richtung Stadt oder Parkplatz;
Wegtyp: Rundweg
Seehöhe: 267 m
Weglänge: 3 km
Wegdauer: 1.5 h
Begehbarkeit: Ganzjährig
Wegeignung: Familien, Kinderwagen, Menschen mit Gehbehinderung
mehrere Routen zur Auswahl, Abkürzungsmöglichkeiten vorhanden
Sonstige Angaben zur Begehbarkeit: Nicht benutzbar bei Hochwasser, Rollstuhl bedingt geeignet mit Begleitperson (wegen Geländestufen);
Art der Informationsvermittlung: Beschreibend, Sensorisch; Informationstafeln, Broschüren, Führungen
Sonstige Medien: St.Pölten Homepage: www.st-poelten.gv.at - Freizeit und Kultur /Naturerlebnis, Laufbroschüre "Stadt in Bewegung - laufen und walken", Broschüre "St.Pöltner Radschläge" ( 3 Seen Tour und Traisenau)
Anzahl der Stationen: 4
Eingangstafel vorhanden


Eintritt: frei
 

Erreichbarkeit: Auto, (Parkplatz vorhanden, keine Parkgebühr, Entfernung zum Parkplatz: 15 m), Bahn, (Entfernung zum Bahnhof: 2000 m) , Bus, (Entfernung zur Bushaltestelle: 600 m)
Sonstige Angaben zur Erreichbarkeit: Mit dem Rad auf dem Radweg am rechten Traisenufer bis zur Einstiegsstelle mit Infotafel Traisendamm.
Infrastruktur innerhalb des Lehrpfadareals: Bänke, Tische, Informationszentrum
Touristische Infrastruktur in der Umgebung: Gastronomieangebot beim Lehrpfad vorhanden: Seestüberl und Kiosk am Ratzersdorfer See, Seedose am großen Viehofner See; Gastronomie in der Umgebung vorhanden: www.st-poelten.gv.at
Interessante Ziele in der Umgebung: Viehofner Seen mit Aussichtsturm auf dem Damm, Ratzersdorfer See mit Minigolfplatz und Spielplatz
Sehenswürdigkeiten in der Umgebung: Barocke Altstadt und moderne Architektur im Landhausviertel und Kulturbezirk in St.Pölten
Wanderwege in der Umgebung: Traisental-Radweg, Kneipp-Wanderweg Nr. 1/1


Informationsmaterial: Begleitbroschüre, www.st-poelten.gv.at


Kontakt, Information:


Tourismusinformation
Adresse: 3100 St. Pölten, Rathausplatz 1
Bundesland: Niederösterreich
Telefon: 02742/353 354
E-Mail: tourismus@st-poelten.gv.at
 

Veröffentlicht am 05.12.2012, Koordinierung Klimapolitik (Abteilung IV/1)