Glocknerspur - BergeDenken

Der Lehrpfad ist einer der kürzeren und bietet auf zwei Kilometer Strecke 12 Stationen, um mehr über den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs, zu erfahren. Dabei steht die Alpingeschichte im Vordergrund, man erfährt aber auch viel über die Tierwelt und Pflanzenwelt, wobei die Beobachtung mancher Tiere, die man im Alltag nicht zu sehen bekommt, möglich sein kann.

Dazu zählen zum Beispiel die Murmeltiere oder die Steinböcke. Mit etwas Glück sieht man auch den Steinadler seine Runden ziehen auf der Jagd nach neuen Nahrungsquellen. Die Wanderung ist kurz, sie ist mit 50 Meter Höhendifferenz auch nicht schwer, aber sie wird auf fast 2.000 Meter Seehöhe durchgeführt, um die Bergwelt kennenlernen zu können und auch ein wenig die Hintergründe des Glockners und der Bergwelt zu erfahren.

Der Weg beginnt beim Lucknerhaus und endet dort auch und ist mit seiner Seehöhe von fast 2.000 Meter als hochalpin zu bezeichnen, aber für die ganze Familie nutzbar. Der Rundweg bietet beeindruckende Naturbilder und viele Quellen für interessante Fotos, aber auch Wissenswertes über die Geschichte des Alpinismus am höchsten Berg Österreichs.

Gründung: 2000, später erweitert

Adaptierung: 2012/2013

Neueröffnung: 2013

Auszeichnung:
Schönster Lehrweg des Jahres 2014, Prämierung durch HBM Andrä Rupprechter

Themen:
Natur und Kultur, Tierwelt der Alpen, Geschichte des Großglockners, Alpinismus

Art des Lehrpfades:
Erlebnisweg mit interaktiven Elementen, Schautafeln

Zielgruppen:
Familien, Pflichtschulen, Bergsteiger, Wanderer, Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche, Pensionisten, als Jedermann/Frau, Seniorinnen, Touristen

Angaben zum Weg:

Ausgangspunkt:
1930 m, Parkplatz/Buswendeplatz Lucknerhaus (Eingangstafel vorhanden)

Höchster Punkt: 2100 m

Wegtyp: Rundweg

Weglänge:
2700 lfm, als Rundweg angelegt

Wegdauer:
1 Stunde und bei aktiver Lehrweg-Nutzung 2 - 3 Stunden

Höhendiffernz: 50 m

Begehbarkeit:
Schneefreie Zeit, Sommer, Herbst, leicht, gutes Schuhwerk, Regenschutz empfohlen, mit Kinderwagen/Buggy, etwa 1/2 Strecke mit leichter Gehbehinderung machbar

Anzahl der Stationen: 12

Eintritt: frei

Informationsvermittlung:
Schautafeln und interaktive Elemente (Stationen), greifbare Elemente, Lehrwegführungen für Gruppen

Erreichbarkeit vom Haupttor Kals:
mit PKW, Postbus und Tälertaxi, zu Fuß, Zugang 7 km (Mautstraße) Mautgebühr: PKW € 5, Person im Bus € 1

Infrastruktur am Lehrweg:
Bänke, Tische, Spielplätze, WC-Anlagen am Parkplatz, Infopoint ab Herbst 2016

Touristische Infrastruktur in der Umgebung:
Alpengasthof Lucknerhaus am Ausgangspunkt (1020 m, tägliche Öffnungszeiten)

Interessante Ziele:
Hüttenwanderung in der Umgebung

Sehenswürdigkeiten:
Glocknermassiv, Almlandschaft, Tierbeobachtung

Weitere Lehrpfade in der Umgebung:
Geschichtenweg Dorfertal, Naturlehrpfad für Kinder

Informationsmaterial:
Werbefolder, www.hohetauern.at

Veröffentlicht am 13.05.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Nationalpark Hohe Tauern - Tirol Kirchplatz 2
9971 Matrei in Osttirol
Bundesland: Tirol
Telefon: 04875/5161
Webseite