Schwemmkanalrunde mit Bayrischer Au

Auf den Pfaden des Schwarzenbergischen Schwemmkanals in der Ferienregion Böhmerwald! Die Rekonstruktion des Schwarzenbergischen Schwemmkanals beim Iglbach/Dopplbrücke und Schrollenbachschleuse sowie das Hochmoorgebiet Bayrische Au.

Markierung: Gelbe Aluschilder, außerdem rot-weiß-rote Farbmarkierung an Bäumen. (teilweise auch noch alte Markierung grünes Dreieck im weißen Rechteck sichtbar).

0 km Die Wanderung beginnt beim Landhotel Haagerhof (Diendorf 20, 4160 Schlägl; Anfahrt über Marktplatz Aigen). Oberhalb vom Haagerhof biegen Sie rechts in Richtung Bayrische Au ein, folgen einem kurzen Stück Feldweg, der in eine Forststraße und dann in einen Waldweg mündet und gelangen nach ca. 45 Minuten zum 2,5 km Iglbach-Dopplbrücke. Der Schwemmkanal wurde an dieser Stelle restauriert. Schauschwemmen finden hier während der Sommermonate statt. Termine auf www.boehmerwald.at .

Mittels dieses Kanals, der 1790 eröffnet wurde und etwa 100 Jahre in Betrieb war, sind 8 Mio Raummeter Holz aus dem Böhmerwald zur Großen Mühl und weiter mit den Flößen bis Wien geschwemmt worden. Ein kleines Stück dem Schwemmkanal folgend, biegen Sie rechts in den Waldweg. Nun geht es sanft abwärts bis Sie zum Prügelweg – dem Eingang.

6,0 km Hochmoorgebiet Bayrische Au (720 m) gelangen. Plötzlich ändert sich die Vegetation. Sie betreten nun die Bayrische Au, eines der ältesten Böhmerwaldhochmoore und zugleich das einzige Spirkenhochmoor Österreichs. Der Moldaustausee reicht hier direkt an die Grenze. Damit Sie trockenen Fußes über den manchmal recht feuchten Waldboden gelangen, wurde hier ein Weg aus Holzprügeln angelegt. Nach einer Weile verlassen Sie diesen und gehen auf dem Waldweg, der in eine Forststraße mündet, weiter bis zur 8,5 km Asphaltstraße, die von Oberhaag zur Grenze (Zufahrt zur Fähre) führt. Sie gehen aber links weiter, nach ca. 200 m gleich wieder rechts in den Waldweg abbiegend, gelangen Sie nach einem kurzen Anstieg wieder auf den Damm des Schwemmkanals. Auf dem Damm wurde das, im Winter herbeigeführte, Holz gelagert. Die Holztrift fand in der Zeit der Schneeschmelze statt, wenn der Kanal mehr Wasser führte. Hier biegen Sie rechts ein und kommen zur rekonstruierten 10,0 km Schrollenbachschleuse (800 m). In den Sommermonaten finden an dieser Stelle Schwemmvorführungen statt. Nach ca. 150 m verlassen Sie den Kanal. Gehen links in die Forststraße, die leicht bergan steigt und auf der Sie nach einem kurzen Waldstück zur 10,8 km Teilung der Wanderwege Schwemmkanalrunde und Waldsteig kommen. Sie folgen der Weg-Nr. 42 und gelangen in Untergrünwald auf die Asphaltstraße. Folgen Sie ihr bis zurück zum 12,8 km Ausgangspunkt Oberhaag.
 

Themen: Natur, Flora/Pflanzenwelt, Brauchtum und Tradition, Kunst und Kultur

Zielgruppen: alle Erwachsenen und Kinder über 5 Jahre

Angaben zum Weg:


Ausgangspunkt: Oberhaag bei 4160 Aigen-Schlägl

Wegtyp: Rundweg

Weglänge: 12,8 km

Wegdauer: 4 h

Seehöhe: 750m

Höhendifferenz: 194m

Begehbarkeit: Frühjahr bis Herbst

Abkürzungen möglich

Routenwahl möglich

Wegeignung: für Kinder unter 5 Jahren nicht geeignet

Art der Informationsvermittlung: beschreibend

Sonstige Medien: Wanderkarte der Ferienregion Böhmerwald

Eintritt: frei
 
Erreichbarkeit: Auto, (Parkplatz vorhanden, keine Parkgebühr)

Infrastruktur innerhalb des Lehrpfadareals: Bänke

Touristische Infrastruktur in der Umgebung: Gastronomieangebot beim Lehrpfad vorhanden: Landhotel Haagerhof, Diendorf 20, 4160 Aigen-Schlägl, ganzjährig geöffnet

Interessante Ziele in der Umgebung und Sehenswürdigkeiten: Zahlreiche Wanderwege in der Ferienregion Böhmerwald: www.boehmerwald.at

Veröffentlicht am 11.07.2019, Abteilung Präs. 5 - Kommunikation und Service

Kontakt

Tourismusverband Hauptstraße 2
4160 Aigen-Schlägl
Oberösterreich
Telefon: 05 7890 100
Webseite