LIFE-Plattform 9.-10. April 2019 in Marchegg, NÖ

Am 9. und 10. April 2019 fand im Schloss Marchegg in NÖ auf Einladung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT), des Amtes der NÖ Landesregierung, Abt. RU5- Naturschutz und der viadonau Wasserstraßen-Gesellschaft, die 21. LIFE-Plattform statt.

LIFE ist das bedeutendste Umweltfinanzierungsinstrument der EU mit den Schwerpunkten Natur, Biodiversität, Gewässerrevitalisierungen, Klimaschutz, innovativen Umwelttechnologien und vielen anderen Sparten des Umweltschutzes.

Bei diesem Netzwerktreffen aller derzeit laufenden österreichischen LIFE Projekte beim LIFE-Projekt „Untere March-Auen“, welches demnächst seinen erfolgreichen Abschluss feiern wird, gab es aus erster Quelle Informationen und Aktuelles zum derzeit laufenden LIFE Call, zum neuen LIFE Call (eröffnet am 04.04.2019) sowie zum Stand der Projektumsetzung. Es nahmen Vertreter der LIFE-Unit aus Brüssel sowie des externen Teams NEEMO Particip aus Freiburg und zahlreiche Beteiligte der laufenden bzw. geplanten LIFE-Projekte teil. In einer Bootsfahrt am 9. April konnten sich die Teilnehmer vor Ort über die umfangreichen und eindrucksvollen von der via donau Wasserstraßen GmbH gemeinsam mit dem WWF durchgeführten Revitalisierungsmaßnahmen an der March ein Bild machen.

Unter dem Slogan „Wunderwelt Natur“ wird Marchegg auch im Zentrum der Landesausstellung 2022 in der Region Marchegg (Bezirk Gänserndorf) im Weinviertel stehen. Das Schloss soll dabei der Hauptstandort werden.

Veröffentlicht am 11.04.2019, Schutzwasserwirtschaft (Abteilung I/10)